Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Peitz: Fisch ist Peitzer Image-Geber - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 16. Mai 2021 - 02:02 Uhr | Anmelden
  • Peitz: Fisch ist Peitzer Image-GeberPeitz: Fisch ist Peitzer Image-Geber

Peitz: Fisch ist Peitzer Image-Geber

Peitz: Fisch ist Peitzer Image-Geber
11°C
 

Anzeige

Peitz: Fisch ist Peitzer Image-Geber

16. September 2016 | Von | Kategorie: Spreewald |

Karpfenwochen heben Alleinstellungsmerkmal der Stadt vielfältig hervor

Peitz (mk). Wohl kaum jemand kann über einen Karpfen so ins Schwärmen geraten, wie Dietrich Kunkel aus Peitz. Der Vereinsvorsitzende des Peitzer Hüttenwerks freut sich riesig auf die bevorstehenden Karpfenwochen. Grundidee war es vor drei Jahren verlorenes Terrain zurückzuholen. „Die Menschen haben vergessen, die Tradition des Zubereitens von Generation zu Generation weiterzugeben“ findet der Karpfenliebhaber und Teichführer. Dabei, so der Experte, könne man diesem Fisch gar nicht genug Bedeutung beimessen. Schließlich ist dieser der einzige Fisch in Deutschland, der nachhaltig gezüchtet werden kann. Kurzum: für Peitz ist der Karpfen etwas ganz besonderes  – ein Alleinstellungsmerkmal. Um dies zu zeigen, wurden die Karpfenwochen ins Leben gerufen. Die Resonanz der bisherigen Wochen war riesig. So meldeten die örtlichen Gaststätten, so viel Karpfen an die Tische gebracht zu haben, wie noch nie zuvor. So ist es auch das Ziel dieser Veranstaltung, Einheimische wie Besucher auf den Geschmack zu bringen. Karpfen blau kenne jeder – aber mittlerweile füllen Rezepte ganze Kochbücher.  Mit der dritten Veranstaltung sollen die Karpfenwochen auf konstante Säulen gestellt werden, sagt Dietrich Kunkel. Was im vergangenen Jahr geboren wurde, soll auch fortgeführt werden – „Karpfen trifft Schule“. Die Peitzer Schule und auch die Kindergärten werden sich vor Ort mit dem Fisch und seinem Lebensraum beschäftigen.  „Viele Kinder haben Karpfen noch nie gegessen“, weiß der Vereinschef und will frühzeitig das Interesse wecken. In der Peitzer Oberschule wird es sogar einen eigenen Projekttag für die Siebentklässler geben. Eröffnet werden die Karpfenwochen am 23. September. Wer die Teiche einmal ganz anders erleben möchte, kann diese am 25. September um 10, 12, 14 und 16 Uhr per Kahn bei einer Führung erkunden. Romantiker sind zur Sonnenuntergang-Teichführung am 30. September um 18 Uhr eingeladen. Am
7. Oktober um 19 Uhr gibt es im Peitzer Ratssaal einen Vortrag zur Peitzer Teichwirtschaft und dem Eisenhüttenwerk. Vogelfreunde sind am 9. Oktober um 9.30 Uhr zur Ornithologischen Teichführung am Hüttenmuseum eingeladen. Feinschmecker hingegen sollten sich den 21. Oktober vormerken. Im Hotel & Restaurant „Zum Goldenen Löwen“ werden ab 18 Uhr  Karpfen-Spezialitäten serviert. Dazu gibt es ausgewählte Weine und Musik. Um eine Anmeldung wird gebeten.
Ein Höhepunkt der Karpfenwochen ist am 29. und 30. Oktober der Große Fischzug am Hälterteich. Einhundert bis einhundertzwanzig Tonnen werden hier jedes Jahr geerntet. Das Peitz eine Karpfenstadt ist, soll künftig auch optisch sichtbarer werden. Im Kreisverkehr werden hier am 5. November um 15 Uhr vier Karpfen-Modelle eingeweiht.

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren