Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Pläne für die Cottbuser Stadtpromenade stehen fest - Märkischer Bote Pläne für die Cottbuser Stadtpromenade stehen fest Pläne für die Cottbuser Stadtpromenade stehen festMärkischer Bote
Mittwoch, 29. Mai 2024 - 07:20 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
12°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Pläne für die Cottbuser Stadtpromenade stehen fest

Cottbus, Top-Themen | Von | 3. Juli 2023

Cottbuser "Brache"

Die circa 7.000 Quadratmeter große Fläche in der Innenstadt wird in den kommenden Monaten aufgewertet. Foto: S. Roy

Cottbus (MB). Nach dem Erwerb des Grundstücks Stadtpromenade 17 – 19 durch die GWC-Entwicklungsgesellschaft Stadtpromenade Cottbus GmbH (ESC GmbH) im März 2023 wird die circa 7.000 Quadratmeter große Fläche in der Innenstadt in den kommenden Monaten aufgewertet. Dabei geht es um die Planung für eine temporäre Begrünung und die Gestaltung der drei Teilflächen. Eingeschlossen ist der Teil der Flaniermeile, der mit Rücksicht auf etwaige Bauarbeiten an einem eigentlich vorgesehenen Einkaufszentrum bislang noch nicht gebaut worden konnte. Das heißt konkret, die Flaniermeile wird in dem Abschnitt zwischen Hochhaus, Postparkplatz und Blechen Carré genau so breit wie zwischen Berliner Platz und Hochhaus am Postparkplatz.

Für die Brache ist zunächst eine einfache Begrünung der nördlichen nicht unterkellerten Grundstücksbereiche (grün dargestellt), eine attraktive Gestaltung des süd-östlichen Bereiches in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Cottbus (orange dargestellt) und eine Blickdichte Umzäunung des westlichen unterkellerten Bereiches (blau dargestellt) geplant.

Für die Brache ist zunächst eine einfache Begrünung der nördlichen nicht unterkellerten Grundstücksbereiche (grün dargestellt), eine attraktive Gestaltung des süd-östlichen Bereiches in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Cottbus (orange dargestellt) und eine Blickdichte Umzäunung des westlichen unterkellerten Bereiches (blau dargestellt) geplant. Planung: Landschaftsarchitekturbüro Plachetka

Vorgesehen ist eine Gliederung des Areals in drei Bereiche. Auf dem Großteil der nördlichen, nicht unterkellerten Fläche entsteht zukünftig eine grüne Wiese, die Erholungszwecken dient. Im südöstlichen Bereich des Grundstücks befinden sich zum Teil unterkellerte Bereiche, welche entweder durch eine Holzterrasse oder eine stabilisierte Splitt-Fläche überdeckt werden. Beide Bereiche sollen zukünftig für unterschiedliche Nutzungen, z. B. für Verkaufsstände, Aufführungen o. Ä., zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich entstehen auf den nicht unterkellerten Bereichen in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Cottbus unterschiedliche Spielmöglichkeiten für Kinder (u. a. Spielcontainer, Klettergerüst, Schaukel) sowie Sitzgelegenheiten.
Die langfristige städtebauliche Zukunft der Stadtpromenade 17-19 wird voraussichtlich ab dem Jahresende 2023 in einem „Kommunalen Entwicklungsbeirat“ besprochen.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: