Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Rache im Reich des Wendenkönigs - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 16. November 2019 - 02:37 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
6°C
 

Anzeige

Rache im Reich des Wendenkönigs

31. Mai 2019 | Von | Kategorie: Spreewald |

Pfingstwochenende in Burg im Zeichen der 12. Spreewälder Sagennacht 2019/ umfangreiches Vorprogramm.

Rache im Reich des Wendenkönigs

Das Open-Air-Spektakel über Geschichte, Bräuche und Sagen der Wenden/Sorben im Spreewald begeistert am Pfingstwochenende in Burg vor der Kulisse am Bismarckturm | Foto: M. Schön

Burg (MB/jk). Am Pfingstwochenende vom 8. bis 10. Juni 2019 können die Zuschauer an der beeindruckenden Kulisse am Bismarckturm gemeinsam mit den Lutki Jolka und Jorko erneut ein spannendes Abenteuer im Reich des Wendenkönigs erleben – das Stück heißt „Die Rache“.
Mit der Spreewälder Sagennacht wird den Gästen, sowohl regional als auch überregional, das Bewusstsein der Brauchtumspflege, Zweisprachigkeit und Geschichte der sorbischen/wendischen Bevölkerung verdeutlicht. Das Open-Air-Spektakel mit Theater, Tanz und Musik erzählt bilderreich von den Figuren der Lausitzer Sagenwelt. Das fantastische Feuerwerk soll in diesem Jahr ins Ende der Handlung einbezogen werden und entlässt die Besucher verzaubert in die Spreewälder Nacht. Der Einlass beginnt an allen drei Tagen um 18.30 Uhr, also bereits eine Stunde vor Beginn des Vorprogramms, das ab 19.30 Uhr den Akteuren aus der Region eine Bühne gibt und mit Detailreichtum und Vielfältigkeit besticht. Mit ihrem Willkommenslied „Witajšo k nam“ werden die „Lipa-Kinder“, dem Ensemble des Kinder- und Lernhauses „Lipa“ in Burg, die Zuschauer an den drei Abenden auf der Bühne hinter dem Bismarckturm begrüßen. Das Estradenprogramm, das die Zuschauer traditionell auf die Aufführung des Sorbischen-National-Ensembles einstimmt, widmet sich den wendischen Traditionen und altem Handwerk. Was liegt näher, als auch der Folkloregruppe „Drjewjanki“ („Holzpantoffel“) Stimme zu geben. Die Tänze des Deutsch-Sorbischen Ensembles drehen sich um die Flachsernte, das Osterwasserholen und um den Liebsten. Handwerk und Sagenwelt spielen auch bei den „Femella Kids“ eine Rolle, die für die Sagen­nacht neue Tänze einstudieren.
Christian Mattheé wird durch das Programm führen und das eine oder andere Geheimnis über Traditionen und Trachten verraten. Stelzenkünstler, Fabelwesen mit glitzernden Flügeln und schelmische Kobolde begrüßen die Gäste – kleine Streiche nicht ausgeschlossen. Tickets gibt es im Kartenvorverkauf in der Touristinformation Burg sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.sagennacht.de ab 22,50 Euro / ermäßigt ab 10,50 Euro, an der Abendkasse kosten die Tickets ab 27,50 Euro/ ermäßigt 12,50 Euro. Kinder bis zum vollendeten 7. Lebensjahr erhalten freien Eintritt.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren