Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Die Narren übernehmen! - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 5. Juli 2020 - 02:49 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
21°C
 

Anzeige

Region: Die Narren übernehmen!

21. Februar 2020 | Von | Kategorie: Region |

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

 

Genau wie im letzten Jahr – und die 27 Jahre zuvor – zieht am Sonntag vor Rosenmontag wieder der „Zug der fröhlichen Leute“ durch die Straßen

 

Region: Die Narren übernehmen!

Am 23.02. ist es wieder so weit: Ostdeutschlands größter Karne- valsumzug startet in seine 29. Runde und zieht ab 13.11 Uhr durch die Cottbuser Innenstadt.                                                                                       Foto: Archiv CGA-Verlag

 

Cottbus (ik). Die „fünfte Jahreszeit“ nähert sich ihrem kunterbunten Höhepunkt und die Lausitzer Narren übernehmen diesen Sonntag wieder die Kontrolle in der Stadt. Ab 13.11 Uhr wird an diesem Sonntag wieder der Karnevalsschlachtruf „Helau“ durch die Cottbuser Straßen hallen und der „Zug der fröhlichen Leute“, als größter Karnevalsumzug Ostdeutschlands, seinen Weg durch die Cottbuser Innenstadt finden. Entlang an drei Bühnenbereichen, startet der Umzug im Stadtteil Sandow, passiert das Blechen Carré sowie das Staatstheater Cottbus und endet im beheizten Festzelt auf dem Viehmarkt.
Rund 70 Startnummern mit über 3500 Karnevalisten und etwa 100 Fahrzeuge haben sich angemeldet. Verrückt geschmückte Festwagen, Pferdegespanne, tanzende Funkenmariechen und anderen unzähligen närrischen Weibern & Jecken, ziehen auch dieses Jahr wieder um die 90 000 Zuschauer an. Der Schirm sollte dabei nicht vergessen werden – wenn nicht für Regen, dann zumindest, um einen Großteil der Süßigkeiten abzustauben oder sich zumindest vor den Konfettibomben zu schützen. Sämtliche Karnevalisten werden wie üblich vom Lausitzer Karnevalspräsidenten Matthias Schulze und dessen Ehrensenatoren am Staatstheater begrüßt.
Nach dem Umzug selbst, wird im 2000 Quadratmeter großen Festzelt am Viehmarkt das Feiern fortgesetzt. Für Trank und Speis sowie tolle Musik und verrückte Showeinlagen ist den ganzen Tag, an der ganzen Strecke und die halbe Nacht gesorgt!
Doch auch wie im Vorjahr sollte aus Sicherheitsgründen auf das Mitbringen von großen Taschen und Rucksäcken verzichtet werden Glasflaschen, Flüssigkeiten jeder Art, Sprühdosen sowie alle Gegenstände, die als Waffen verwendet werden können, sind im Festzelt verboten.
Dafür wird es wieder Einlass- und Sicherheitskontrollen geben. Die Taschen und Rücksäcke können jedoch an der Garderobe abgegeben werden. Auch insgesamt wird es eine Vielzahl an Sicherheitskräften und eine technische Einsatzleitung an der Roßstraße geben.
Außerdem gelten für die Aufrechterhaltung des Stadtverkehrs an diesem Tag einige Änderungen. Ab 12 Uhr bzw. 13 Uhr wird der Straßenbahnverkehr im Bereich Bahnhofstr./Brandenburger Platz eingestellt und auch für den Fahrzeugverkehr stehen während des Umzuges alternative Straßenzüge zur Verfügung, über die sich auf www.cottbus.de vorher rechtzeitig informiert werden sollte.

 

Region: Die Narren übernehmen!

Karnevalsumzug ist, wenn Bonbons vom Himmel fallen
Foto: Archiv CGA-Verlag




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren