Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Wieder Wasser-Hybridvorlesung an der BTU - Märkischer Bote Wieder Wasser-Hybridvorlesung an der BTU Wieder Wasser-Hybridvorlesung an der BTUMärkischer Bote
Samstag, 13. August 2022 - 22:56 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
23°C
 
epaper
Anzeigen

Wieder Wasser-Hybridvorlesung an der BTU

Cottbus | Von | 10. Juni 2022

Cottbus (I.A.) Am 14. Juni 2022 um 17:30 Uhr, findet die nächste Ringvorlesung mit einem total spannenden Thema – der Verdunstung – statt. Vortragender ist Dipl.-Meteorologe Dr. Bernd Stiller.
Verdunstung – der Übergang vom flüssigen in den gasförmigen Zustand, ohne dabei die Siedetemperatur zu erreichen, ist seit Aristoteles’ „Meteorologica“ gedeutet und erklärt.
Auch in der jüngeren Wissenschaftsgeschichte war die Frage der quantitativen Erfassung der Verdunstung durchaus präsent. In den letzten Jahrzehnten mit der stetigen Weiterentwicklung numerischer Vorhersagemodelle nahm die Bedeutung der Verdunstungsmessung bzw. des latenten turbulenten Wärmeflusses insofern zu, als letzterer Bestandteil der Energiebilanz an der Erdoberfläche ist und in den modernen Wettermodellen berücksichtigt werden muss.
Die messtechnische Erfassung und damit gewonnene Daten waren stets auch Ausgangspunkt von Parametrisierungsversuchen mittels engmaschig gemessener Wetterparameter. Auch darauf wird eingegangen. Es sollte mit diesem Vortrag gelingen, Fragen der weiteren Entwicklung der Verdunstung über verschiedenen Landnutzungen (auch Wasserflächen) und der zukünftigen Grundwasserneubildung überblicksmäßig darzustellen und zu diskutieren.
Die Vorlesung findet als Hybridveranstaltung im Seminarraum 3 des Zentralen Hörsaalgebäudes im BTU-Zentralcampus statt und im Livestream über den Link.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: