Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region Gedenktag - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 19. September 2020 - 05:00 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
8°C
 

Anzeige

Region Gedenktag

24. Januar 2020 | Von | Kategorie: Region |

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

Region (MB). Vielerorts wird am Montag der Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus begannen. Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz richtet am Montag eine Gedenkveranstaltung in Schwarzheide aus. Landrat Siegurd Heinze erinnert gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an die Opfer.  Das Programm wird von den Schülern des Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheide gestaltet. Die Schwarzheider Blasmusikanten umrahmen die Gedenkveranstaltung musikalisch. Beginn ist um 13 Uhr beim Mahnmal an der Schipkauer Straße. Die katholische Pfarrgemeinde Senftenberg lädt ebenfalls zu einer feierlichen Andacht in die Pfarrkirche „St. Peter und Paul“ ein. Im Mittelpunkt stehen dabei das gemeinsame Gebet und die stille Erinnerung. Andachtsbeginn ist um 18 Uhr.
Die Stadt Senftenberg lädt am Montag um 17 Uhr gemeinsam mit der Rosa-Luxemburg Stiftung zur Eröffnung der Ausstellung „Meine jüdischen Eltern, meine polnischen Eltern“ ins Rathaus ein. In der Ausstellung werden  15 zwischen 1939 und 1942 geborene Personen vorgestellt, die von ihren jüdischen Eltern getrennt wurden. Mit bei der Eröffnung dabei ist zudem die Zeitzeugin und Vorsitzende der Assoziation „Kinder des Holocaust“ Joanna Sobolewska-Pyz. Die Ausstellung kann bis zum 5. März besichtigt werden.
Anlässlich des Gedenktages liest am Mittwoch um 10 Uhr  auf der Hauptbühne der Neuen Bühne Reiner Engelmann aus „Alodia, du bist jetzt Alice. Kinderraub und Zwangsadoption im Nationalsozialismus.“ Er erzählt darin die die Lebensgeschichte von Alodia Witaszek, er hat die Zeitzeugin getroffen und ihr Leben aufgeschrieben. In Cottbus um 17 Uhr in der Synagoge (Schlosskirche), in Spremberg finden zwei stille Kranzniederlegungen statt. Die erste um 14 Uhr bei der Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus auf dem Georgenberg. Es folgt um 14.30 Uhr eine Kranzniederlegung bei dem Gedenkstein Gosda auf dem Waldfriedhof. Die Stadt Forst gedenkt an der Gedenkstädte auf dem Platz des Friedens an die Opfer des Nationalsozialismus.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren