Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Geschichten lesen und gut zuhören - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 19. Januar 2020 - 06:38 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
2°C
 

Anzeige

Region: Geschichten lesen und gut zuhören

8. November 2019 | Von | Kategorie: Region |

Am 15. November wird wieder in ganz Deutschland vorgelesen / Vorlesen erleichtert Lesenlernen

Region: Geschichten lesen und gut zuhören

Ziel des Bundesweiten Vorlesetages ist es, den Kindern die Freude am Lesen vorzuleben Foto: Phil Dera für DIE ZEIT

Region (MB/jk). Am dritten Freitag im November ist wieder Vorlesetag. Dieser Tag soll die Vorlesekultur in Deutschland stärken und wird initiiert von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Eine aktuelle Studie der drei Initiatoren zeigt, dass regelmäßiges Vorlesen beim Erlernen des Lesens durchaus hilfreich ist.
Aktionen in Spremberg
Die Kreisbibliothek des Landkreises Spree-Neiße und die Freiwilligen Agentur beteiligen sich am „Bundesweiten Vorlesetag” . Um 9 Uhr liest Marianne Urban / FreiwilligenAgentur in der Integrationskindertagesstätte „Flax und Krümel“ Gärtnerstraße 8.
Um 9.15 Uhr empfängt Dr. Heidemarie Heine / FreiwilligenAgentur die Leseratten zum „Vorlesen am besonderen Ort“ – in der Turmstube der Kreuzkirche Spremberg am Kirchplatz 5.
Um 9.30 Uhr beginnen die Lesungen von Ursula Napparell / FreiwilligenAgentur in der ASF Kita „Kinderland“ im Schäfereiweg 36 im Ortsteil Schwarze Pumpe und von Kerstin Promnitz in der Kreisbibliothek des Landkreises Spree-Neiße / Schlossbezirk.
Und auch die Hugendubel Buchhandlung Am Markt 5 ist dabei – dort liest um 10 Uhr Rosemarie Wanke / FreiwilligenAgentur.
Auch Guben liest
Auch die Friedensschule in Guben beteiligt sich mit Schülern der 1. und 2. Klasse an dieser Aktion. Die Leiterin des Stadt- und Industriemuseum, Frau Rochlitz, und die Leitende Standesbeamtin, Frau Friese werden in der Stadtverwaltung Guben vorlesen. Die Veranstaltungen sind ausschließlich für die Schüler und daher nicht-öffentlich.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren