Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Museumsnächte laden an diesem Samstag ein - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 27. November 2020 - 01:05 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
5°C
 

Anzeige

Region: Museumsnächte laden an diesem Samstag ein

11. September 2020 | Von | Kategorie: Region |

Abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie an diesem Samstag.

Region (MB) Bereits seit vergangener Woche laden eine Vielzahl Lausitzer Museen zu den 16. Museumsnächten ein, die in diesem Jahr über mehrere Wochenenden verteilt stattfinden.
So findet an diesem Samstag in der sehenswerten Feldsteinkirche in Hornow die Veranstaltung „Stein-Holz-Blech“ von 17 bis 21 Uhr statt. Um 19.30 Uhr beginnt ein Konzert bei freiem Eintritt. Bei einer unterhaltsamen Führung können sich die Besucher die Feldsteinkirche, den Kirchgarten mit Gruft, das Backhaus und die 800-jährige Eiche anschauen. Geschichte und Geschichten begegnen dem Besucher in der Turmstube und im Crüger-Raum. In der Kirche kann man sich von der Strahlkraft der Chorfenster beeindrucken lassen. Dazu werden die Gäste mit zünftiger Blasmusik verwöhnt.
Mit dem Wind in die Zukunft geht es zwischen 18 und 22 Uhr in Klinge. Früher stand eine Windmühle auf dem Mühlenberg im Dorf Klinge. Heute sieht man, besonders schön im Sonnenuntergang, unzählige Windräder bei täglich wechselnder Farbkulisse. Wir laden Sie herzlich ein, diese Aussicht bei handgemachter Musik der Band „Simple Strings“ zu genießen. Windräder sind ein toller Spaß für Kinder. Wir zeigen, wie man die kunterbunten Windräder ganz einfach selbst basteln kann. Das Programm beginnt ab 20 Uhr, der Eintritt kostet 3 Euro.
Im Ostereiermuseum und Erlebnishof Sabrodt gibt es an diesem Samstag tanzende Eier, Spiele und mechanisches Spielzeug zwischen 15 bis 20 Uhr, der Eintritt kostet 3,50 Euro. Witzige Spiele und Exponate rund ums Ei erwarten die Besucher: Tanzende Eier auf einen Drehteller, Rätseleier zum Thema Landwirtschaft, Sprucheier und mechanisches Spielzeug von Früher und heute erfreuen Groß und Klein. Bei Eier-Golf, Eierlaufen und Walleien wird es ein fröhlicher Abend. Kinder können sich lustig schminken lassen und Selfies mit dem Keinohrhasen und dem Rasselbock machen.
Das Peitzer Eisenhütten- und Fischereimuseum öffnet an diesem Samstagabend die Türen und Tore für seine Gäste zwischen 18 und 22 Uhr. Bei kurzweiligen Führungen erfahren Sie Interessantes über die älteste zum Teil noch funktionstüchtige Gießereianlage. Seien Sie dabei, wenn das flüssige Aluminium vergossen wird. Mit etwas Glück gelangen Sie an diesem Abend auch zu Ihrem persönlich geschmiedeten Glücksbringer. Aus dem extra angeheizten Kupolofen gibt es frisch gebackenen Klemmkuchen nach historischem Rezept. Die kleinen Gäste haben die Möglichkeit, sich beim Formen und Wachsgießen auszuprobieren. Für die musikalische Unterhaltung sorgt an diesem Abend SpindeSolo.
Ein „Gemischtes“ Konzert mit wortgewandten Texten zum Nachdenken, mit schwarzem Humor, aber auch mit Melancholie, gibt es diesen Samstag in Bohsdorf in Strittmatters „Der Laden“. Geöffnet ist hier zwischen 17 und 21 Uhr. Unter dem Motto „Gemischtes“ wird er dabei mit Witz und Charme von den Musikern Julia Henke, Bernd Pittkunings, Claudia Wołoszyn und Christof Kluge unterstützt. Gleichzeitig ist die, zur Laden-Trilogie passende, Fotoausstellung “Aus einer anderen Zeit” des Potsdamer Künstlers Udo Weber zu sehen. Das Programm beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro.
Kleiderwechsel und Drachenfeuer heißt es an ebenfalls diesen Samstag von 19.30 bis 22 Uhr in Neuendorf im Erlebnispark Teichland. Der Eintritt frei. Der Aussichtsturm im Erlebnispark Teichland mit seiner Lichtillumination sowie der mystisch anmutende Slawische Götterhain in unmittelbarer Nähe zum Turm strahlen in den sommerlichen Abendstunden eine ganz besondere Atmosphäre aus. Programm, Musik, Ausstellung und Rundblick über den künftigen Ostsee werden geboten.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren