Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Ruhland strahlt auf der Leinwand - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 14. Dezember 2018 - 20:02 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Stark bewölkt
0°C
 

Anzeige

Ruhland strahlt auf der Leinwand

12. Mai 2017 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

Ruhland strahlt auf der Leinwand

Maler Anatoli Riaboshenko (r.) übergab Bürgermeister Uwe Kminikowski der Stadt Ruhland das große Marktbild als Dauerleihgabe für die Stadt Ruhland Foto: T. Richter-Zippack

Georgischer Künstler Anatoli Riaboshenko malt in der Stadtkirche.

 

Ruhland (trz). Wer schon immer mal wissen wollte, wie Künstler ihre Motive auf die Leinwand zaubern, hat dazu während der Ruhlander 700-Jahr-Feier Gelegenheit. Denn in der Loge der evangelischen Stadtkirche hat der aus Tbilissi (Georgien) stammende Maler Anatoli Riaboshenko sein Atelier auf Zeit eingerichtet. Der 69-Jährige bringt Ruhlander Motive via Öl auf die Leinwand. Anlässlich des Stadtjubiläums hat der Künstler der Stadt eine Großansicht des Marktplatzes  als Dauerleihgabe überlassen. Kleinere Bilder mit reizvollen Ansichten aus dem Elsterstädtchen stehen zum Verkauf.
Seit drei Jahrzehnten
Die Verbindung nach Ruhland ist bereits rund 30 Jahre alt. Über die Familie von Dr. Barbara Sobek hat Riaboshenko das Elsterstädtchen kennen- und lieben gelernt. Im Jahr 2017 weilt der Georgier mit ukrainischen Wurzeln bereits zum fünften Mal in Ruhland. Die jetzige Einladung geht auf den Verein „Panorama“ zurück, der sich für den Brückenbau zwischen Ost und West engagiert, wie Barbara Sobek sagt. Den Ruhlandern solle indes mit Riaboshenkos Kunstwerken die Augen geöffnet werden, wie schön doch ihre Stadt sei. Die Bilder können während der Festtage am 20. und 21. Mai täglich ab 11 Uhr in der Kirchenloge bestaunt werden. Zudem sind vor und nach dem Fest, bis 15. Juni, an allen Werktagen Atelierbesuche und Besuche der Ausstellung von Anatoli Riaboshenko im Gutshof nach telefonischer Vorabsprache 0174/ 4666618 möglich.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren