Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Saisonbeginn mit Flammkuchen in Gulben - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 28. November 2020 - 18:34 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
2°C
 

Anzeige

Saisonbeginn mit Flammkuchen in Gulben

31. Januar 2020 | Von | Kategorie: Spree-Neiße |

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

Gulbener Ziegenhof „Zwölf Eichen“ lädt jetzt wieder ein zu Wurst & Eis

Saisonbeginn mit Flammkuchen in Gulben

Das beliebte Gulbener „Meck Café“ hat von Mittwoch bis Sonntag jeweils ab 11 Uhr geöffnet Foto: Sebastian Locker

Gulben (bw). Ab heute (Samstag)  herrscht wieder Besuchertreiben auf dem Ziegenhof „Zwölf Eichen“ am Rande von Gulben. Der Familienbetrieb, der seit fast 30 Jahren seine Gäste mit regionalen Köstlichkeiten in Restaurant und Hofladen einlädt, beginnt die diesjährige Saison mit einem zünftigen Flammkuchen-Sonntag. „Alles, was wir unseren Gästen anbieten, ist garantiert frei von Fertigprodukten“, betont Sebastian Locker, gelernter Koch und dazu „Mädchen für alles“ auf dem Ziegenhof.
Jürgen Schüller ist nicht nur der Inhaber des mehr als 12 Hektar großen Weidegeländes, sondern Jäger und damit Garant für bestes Wildfleisch aus heimischem Revier. „Deshalb können wir auch unsere Wild-Produkte wie Knacker und Leberpastete im Hofladen so frisch anbieten.“
Im Mittelpunkt stehen aber die Spezialitäten von Ziege und Lamm. In diesen Tagen, so erklärt Sebastian Locker, werden die Lämmer geboren und damit beginnt auch die Zeit der Käseproduktion. Es lohnt sich also, immer mal wieder den Ziegenhof bei einem Ausflug zu besuchen.
Günstig, dass der Gurkenradweg zwischen Cottbus und Burg nur ein paar Radumdrehungen entfernt ist. Am Nachmittag, immer mittwochs bis sonntags, laden leckerer Kuchen, Plinse (vielleicht die besten der Region!) und wunderbares Eis, beides natürlich hausgemacht, sowie Kaffee und Tee in Bio-Qualität zu einem Besuch ebenso ein, wie Besucherbänke an der großen  Weide, wo besonders die Jüngsten beim Beobachten der Ziegen ihre helle Freude haben. Und jedem Besucher wird klar: Hier geht es art- und tiergerecht zu.
Im Restaurant können Familienfeiern angemeldet werden. Auch Hof- und Stallführungen sind möglich.. Die familiäre Atmosphäre, der Umgang mit den Tieren und das gute Angebot an frischen Käse- und Wurstspezialitäten locken jetzt also wieder.

Saisonbeginn mit Flammkuchen in Gulben

Die Ziegen haben in diesen Tagen aus den Händen von Sebastian Locker und seinem Sohn die letzten Weihnachtszweige vernascht Fotos: Bernd Weinreich




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren