Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Schlichower Bürgerhaus feiert 125. Geburtstag - Märkischer Bote Schlichower Bürgerhaus feiert 125. Geburtstag Schlichower Bürgerhaus feiert 125. GeburtstagMärkischer Bote
Sonntag, 4. Dezember 2022 - 03:53 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
0°C
 
epaper
Anzeigen

Schlichower Bürgerhaus feiert 125. Geburtstag

Cottbus | Von | 26. August 2022

Bürgerhaus

Am 10. September feiert Schlichow gleich zwei Jubiläen: Der Bürgerverein feiert 25 Jahre und die „Alte Schule/Bürgerhaus“ kann auf stolze 125 Jahre zurückblicken.
Fotos: Bürgerverein Schlichow

Klassenfoto

Bei der Ausstellung zum Jubiläum am 10. September wird die Schulentwicklung auf der Grundlage der originalen Schulchronik und vieler alter Bilder, wie hier dem Klassenfoto der Klasse 6 von 1925, dargestellt .

Schlichow (MB). Das ehemalige Schlichower Schulhaus feiert 125-jähriges Jubiläum. Herausgefunden haben dies die Hobby-Orts-Chronisten Christine Sidon, Katrin Balacz und Marion Zach. Gemeinsam arbeiteten sie an einer Broschüre über das Schulhaus und sammelten so viel Material, dass es für eine Ausstellung reicht.
Das Gebäude wurde 1897 erbaut und nur bis 1974 als Schule genutzt, da Schlichow dem Tagebau Nord weichen sollte. Danach wurde das Gebäude als Bibliothek, Jugendclub und Konsum genutzt. schließlich stand es leer. 1991 wurde dann beschlossen, dass Schlichow nun doch vom Tagebau verschont bleiben soll. Das führte zu einem zweiten Leben für die ehemalige Schule, die zum Bürgerhaus umgebaut wurde. Deshalb gründete sich 1997 der Schlichower Bürgerverein e.V.. Der Umbau wurde durch die Schlichower Einwohner ermöglicht.
In diesem Jahr feiert das Gebäude nun gleich zwei Jubiläen: Der Bürgerverein feiert 25 Jahre Geburtstag, und die „Alte Schule/Bürgerhaus“ kann auf stolze 125 Jahre zurückblicken. Grund genug für die Schlichower wieder einmal ganz groß zu feiern – wie früher bei den Dorffesten.
Am 10.September 2022 ab 14 Uhr sind alle Interessierten herzlich nach Schlichow eingeladen. Kinder und Erwachsene können Schulunterricht aus den 1920er und aus den 1970er Jahren erleben. Es werden drei historische Schulstunden zum Mitmachen und Zuschauen angeboten.
Vor dem Haus können Kinderspiele aus Omas Zeiten ausprobiert werden sowie das Schreiben auf Schiefertafeln. Im Schulhaus wird die Schulentwicklung auf der Grundlage der originalen Schulchronik und vieler alter Bilder dargestellt: Schule im Kaiserreich, zwischen den Weltkriegen, im Krieg und die sozialistische Schule. Auch das Schulregister wurde übertragen. Wer seine Vorfahren suchen möchte, kann hier nachsehen.
Die „Sozialistische Schule“ wird durch viele Bücher und Arbeitsmittel wieder in Erinnerung gerufen.
Auf der Dakota Ranch, gegenüber der Schule, kann man bei Kaffee und Kuchen (selbst gebacken) Freunde treffen und Erinnerungen austauschen oder den „Branitzer Treckerfreunden“ zuschauen, wenn sie buttern oder die Erntekrone binden. Eine Sorbische Tanzgruppe führt Tänze vor und erklärt die typischen Trachten.
Der Schlichower Bürgerverein sorgt als gute Gastgeber auch für frisch gezapftes Bier, andere Getränke und Grillwürstchen.
„Wir wünschen uns, dass sich der riesige Aufwand für diesen Tag lohnt, indem wir viele interessierte Gäste von nah und fern begrüßen können. Wir wissen, dass viele ehemalige Einwohner aus den devastierten Dörfern auf so eine Gelegenheit warten“, so Christine Sidon vom Bürgerverein.
Wer an der Geschichte der Schule sowie des ganzen Ortes interessiert ist, kann die Broschüre „1897-2022 Vom Schulhaus zum Bürgerhaus“ käuflich erwerben.

Ausstellung Bürgerhaus

Die Vorbereitungen für die Ausstellung im Bürgerhaus laufen bereits auf Hochtouren.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: