Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Senftenberg: Neue Bühne: Rente in weiter Ferne - Märkischer Bote Senftenberg: Neue Bühne: Rente in weiter Ferne Senftenberg: Neue Bühne: Rente in weiter FerneMärkischer Bote
Donnerstag, 25. Juli 2024 - 10:52 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
19°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Senftenberg: Neue Bühne: Rente in weiter Ferne

Senftenberg & Seenland | Von | 23. September 2016

Theater Senftenberg feiert ab heute seinen 70. Geburtstag mit großem Fest

Senftenberg (trz). Es ist tatsächlich schon 70 Jahre her: Denn im Herbst 1946 wurde in Senftenberg das Theater der Bergarbeiter ins Leben gerufen. Heute heißt die Einrichtung „Neue Bühne“. Für das Jubiläum haben sich die Protagonisten etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Nämlich „Wir sind 70! Das Fest“. Gefeiert wird ab dem  heutigen Abend, 24. September. Die begehrten Karten für die Premiere gab es ausschließlich im Vorverkauf, und die Veranstaltung ist freilich ausgebucht. Wer kein Ticket abbekommen hat, muss nicht traurig sein. Denn die Künstler feiern ihr „Fest“ bis in den Oktober hinein. So gibt es auch am Monatsersten gleich zwei Stücke zu erleben. Nämlich die „Bornholmer Straße“ in Anspielung auf die Ereignisse vom Herbst 1989. Über die zweite Aufführung entscheiden die Zuschauer bereits im Vorfeld. Die Stimme kann entweder für den „Senftenberger Weg“ oder für das „Phantom. (Ein Spiel)“ oder für „Birkenbiegen“ abgegeben werden. Alle drei Stücke haben irgendwie mit Vergangenheit und Gegenwart der Lausitz zu tun.  Weitere Termine für „das Fest“ sind unter anderem der 2. Oktober, der 7. Oktober sowie der 8. Oktober. Insgesamt gibt es zwölf Chancen, dem Festspektakel beizuwohnen. Alle Termine gibt es im Internet unter der Adresse www.theater-senftenberg.de.
Die Neue Bühne erfreut sich seit Jahren einer fast schon unheimlichen Beliebtheit bei den Lausitzern und ihren Gästen. Allein in der jüngsten Spielzeit 2015/2016 wurden über 73 000 Gäste begrüßt, fast dreimal so viele wie Senftenberg Einwohner hat. Damit wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Was auch bedeutet: Trotz seiner 70 Jahre ist die Neue Bühne von der Rente noch genauso weit entfernt wie die Erde vom Mond.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: