Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Senftenberg: Ungezwungene Gespräche möglich - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 12. August 2020 - 11:14 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
22°C
 

Anzeige

Senftenberg: Ungezwungene Gespräche möglich

15. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

Senftenberg: Ungezwungene Gespräche möglich

Hier besuchte Landrat Siegurd Heinze (r.) die Quiel GmbH in Lübbenau Foto: Landkreis OSL

Landrat Siegurd Heinze beendet seine Unternehmensbesuche 2017.

Senftenberg (MB). Elf Termine, elf Unternehmen: Erneut öffneten Handwerksbetriebe aus der Region ihre Türen, um OSL-Landrat Siegurd Heinze und Kreis-Wirtschaftsförderin Bärbel Weihmann zu empfangen. Ziel der traditionellen Herbstbesuche ist es, miteinander ins Gespräch zu kommen und einen Überblick über die beeindruckende Angebotsvielfalt der hiesigen Betriebe zu erhalten. Begleitet wurden die beiden von den jeweiligen Bürgermeistern und Amtsdirektoren.
Besucht wurde jeweils ein Unternehmen aus jeder der insgesamt elf Städte, Gemeinden und Ämter des Landkreises. Zu Gast war die Kreisverwaltung in diesem Jahr bei Trans Tec F&E Vetschau GmbH (Vetschau), der BGC Brunnenbau und Vertriebsgesellschaft mbH (Calau), der ZEDAS GmbH (Senftenberg), Elektro Kunert (Lauchhammer), WP Systems GmbH (Ruhland), IET-Industrie Elektrotechnik GmbH (Schwarzheide), Voigt & Schweitzer Lausitz GmbH &Co. KG Werk Großräschen, K & K Meisterservice (Meuro), Schornsteinbau Heinz Stange GmbH (Großkmehlen), Quiel GmbH (Lübbenau/Spreewald) und der Montagebau Mertsching GmbH (Rettchensdorf).
Die Unternehmensbesuche des Landrats finden in dieser Form seit 2010 jeweils im Herbst statt. Sie dienen dem ungezwungenen Austausch zwischen Unternehmer und Verwaltung. Dabei geht es darum, über wichtige Entwicklungen zu berichten, aber auch Wünsche an die Politik können zur Sprache kommen. Zudem bieten die Besuche eine gute Gelegenheit, auch Außenstehenden einen Überblick über die vielfältigen Leistungen der heimischen Betriebe geben.
Unternehmen, die ebenfalls gern an den Besuchen teilnehmen möchten, können sich unter 03573/8705141 melden.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren