Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sport & relaxen An der Kutzeburger Mühle - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 5. Dezember 2019 - 19:27 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
0°C
 

Anzeige

Sport & relaxen An der Kutzeburger Mühle

27. Juli 2018 | Von | Kategorie: Region |

23. Spring- und Dressur-Turnier des Cottbuser Reit- und Fahrvereins in Gallinchen / 150 Reiter aus fünf Bundesländern am Start / Wer wird Kreismeister in Cottbus und Spree-Neiße?

 

Sport & relaxen An der Kutzeburger Mühle

Zum Programm im Springen und in der Dessur gehört beim Reit- und Fahrverein Cottbus An der Kurtzeburger Mühle immer auch eine Märcheninszenierung zu Pferde. An Sonntag lädt der Verein zum Turnier ein. Die Anlage in der weiten Spreeaue eignet sich bei der Gelegenheit zum Entspannten Erholen mit der ganzen Familie | Foto: J. Hnr.

 

Region (hnr). Die schweren S-Springen fehlen auch diesmal in der Ausschreibung für das Turnier An der Kutzeburger Mühle. „Die angebotenen Prüfungen haben wir im Sinne der gezielten Nachwuchsförderung ausgeschrieben“, sagt Stefen Ehret, der den 50 Mitglieder starken Traditionsverein vorsteht. Dressur- Spring- und Vielseitigkeitsprüfungen gehören mehrfach im Jahr zum Programm auf der Anlage im Biolandhof Gallinchen. Alljährlicher sportlicher und gesellschaftlicher Höhepunkt ist am letzten Juli-Wochenende das Dressur- und Springturnier. Das 23. schon an diesem Sonnabend und Sonntag.
Gemeldet haben 150 Reiter aus Sachsen, Thüringen, Berlin, Hamburg und natürlich aus Brandenburg. Sie bringen 250 Pferde mit, reiten Dressur und Springen, manche auch beides.
Stefan Ehret: „Mit Spannung wird die Austragung der Kreismeisterschaft Cottbus/Spree-Neiße erwartet. In den letzten Jahren dominierten in dieser Wertung die Reiter der Kutzeburger Mühle.“ Schirmherrin Kerstin Kircheis (MdL) freut sich über das Enga-gement der Vereinsmitglieder für die Breite der Basis im Lausitzer Pferdesport. Die Bedingungen in Gallinchen sind auch bei der zu erwartenden Hitze optimal. Für Mensch und Tier ist reichlich Erfrischung im Angebot. Für die Pferde ist das „der dicke gelbe Schlauch, mit dem die Reiter ihre Tiere jederzeit duschen können“, sagt der Vereinschef. Für das Publikum gibt es am Rande der Sportflächen den Schatten hoher Bäume, aber auch ambulante Versorgung zusätzlich zur beliebten Gaststätte des Hofes.
Sonnabend beginnen die Prüfungen 8.30 Uhr, Sonntag schon 8 Uhr. Am frühen Nachmittag (gegen 14 Uhr) gibt es zwischen den Prüfungen Schaubilder. Das Finale bilden L-Prüfungen und ein M-Springen mit Stechen (Zeitplan S.6). Am Schluss erfolgt die Ehrung der Kreismeister. – Sonnabendabend ab 20 Uhr sind Reiter und Gäste zum Tanz geladen.

 

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren