Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Spremberg: Alte Brücken weichen, neue Brücken kommen - Märkischer Bote Spremberg: Alte Brücken weichen, neue Brücken kommen Spremberg: Alte Brücken weichen, neue Brücken kommenMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 03:27 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Fog
14°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Spremberg: Alte Brücken weichen, neue Brücken kommen

Spremberg | Von | 16. Juni 2017

Brcke I

Der alten Brücke in der Drebkauer Straße geht es bereits in der nächsten Woche an den Kragen
Fotos: T. Richter-Zippack

Abriss der Überführungen in der Wendenstraße und der Drebkauer Straße / Neubauten geplant.

Spremberg (trz). Nach der Kamelbrücke und der Bahnüberführung bei Sellessen werden jetzt die nächsten beiden Brücken in Spremberg abgerissen. Allerdings mit dem Unterschied, dass ein unmittelbarer Wiederaufbau folgt.
Ab 19. Juni geht es der Kohlebahn-Überführung in der Drebkauer Straße an den Kragen. Das Bauwerk aus dem Jahr 1973 ist völlig marode. Zuletzt wurde die Geschwindigkeit auf zehn Stundenkilometer begrenzt. Daran schließt sich der Wiederaufbau der Brücke an, der etwa zehn Monate in Anspruch nehmen wird. In diesem Zeitraum wandelt sich die Straße in eine Sackgasse.
Ebenfalls weichen muss die marode Fußgängerbrücke über die Spree in der Wendenstraße. Dort soll es laut Rathaus Mitte September losgehen. Die Vollendung der neuen Spreequerung ist nach aktuellem Stand für Juni 2018 vorgesehen.

Brcke II

Auch in der Wendenstraße wird eine neue Querung, hier über die Spree, notwendig



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: