Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Städtische Werke Spremberg informiert - Märkischer Bote Städtische Werke Spremberg informiert Städtische Werke Spremberg informiertMärkischer Bote
Sonntag, 25. Februar 2024 - 06:07 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
3°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Städtische Werke Spremberg informiert

Spremberg | Von | 3. März 2023

Spremberg (MB). In den nächsten Tagen erhalten die Kunden der Städtischen Werke Spremberg ihre persönlichen Informationen mit den neuen Abschlagsmitteilungen unter Berücksichtigung der Energiepreisbremsen. Die Umsetzung ist für die Stadtwerke äußerst komplex. „Bis letzte Woche standen wir noch vor der Herausforderung, dass Kunden, welche sowohl Strom als auch Gas von uns beziehen, insgesamt 4 Mitteilungsschreiben von uns erhalten hätten“, berichtet Geschäftsführer Michael Schiemenz. Die Kunden erhalten diese nun in einem Schreiben gebündelt. Insgesamt rechnen die Stadtwerke mit hohen zusätzlichen Kosten. Nachfolgend müssen die Stadtwerke die Rückerstattungsanträge für das aus den reduzierten Abschlägen verringerte Entgelt für Strom monatlich und für Gas vierteljährlich jeweils erneut stellen. „Dieser Aufwand ist für uns zur Zeit überhaupt noch nicht einzuschätzen“, sagt der Geschäftsführer. Für Kunden mit Abschlagsfälligkeiten am 1. und 5. März findet bei vorliegendem Lastschriftmandat ein Einzug erst nach Erhalt der Abschlagsmitteilung statt, damit der neue Abschlag berücksichtigt werden kann.
Wichtig ist: die Kunden brauchen nichts selbst zu unternehmen. Wenn sich jedoch aus den Abschlagsmitteilungen Fragen ergeben, wird gebeten sich direkt an die Städtischen Werke zu wenden.

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: