Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Stellungnahme der AUB zum Thema Kino - Märkischer Bote Stellungnahme der AUB zum Thema Kino Stellungnahme der AUB zum Thema KinoMärkischer Bote
Montag, 15. April 2024 - 05:11 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain
9°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Stellungnahme der AUB zum Thema Kino

Cottbus | Von | 19. November 2003

In unserem Stadtzentrum wird seit Jahren der Bau eines innerstädtischen Kinos angestrebt. Von Beginn an war allen potentiellen Investoren das bestehende Kino im Spree-Neiße Kreis bekannt. Jedes Unternehmen musste also diesen Wettbewerber realistisch in seine Standortanalyse mit einkalkulieren. Seit dem 26. Oktober gehört besagtes Multiplex-Kino mit einer gültigen Baugenehmigung zu Cottbus. Das UCI Kino im Cottbuser Stadtteil Groß Gaglow ist nun ein Cottbuser Unternehmen. Alle politischen Kräfte dieser Stadt haben sich klar dafür ausgesprochen, ansässige Unternehmen zu unterstützen und deren Erhalt zu fördern. Das UCI Kino ist ein funktionierendes Unternehmen unserer Stadt und Arbeitgeber. Es hat sich über Jahre hin etabliert und ist zu einem wichtigen Bestandteil unserer Kulturlandschaft gewachsen. Viele Menschen aus Cottbus und der Region nutzen dieses Kino. Im Zusammenhang mit dem Lausitzpark trägt es zur dezentralen Konzentration bei und unterstützt somit die Nahversorgung für die Bürger im Cottbuser Süden. Das UCI Kino ist somit auch ein Beitrag für eine Stadt der kurzen Wege.
Als Cottbuser Bürger sollten wir an einem möglichen Wettbewerb interessiert sein, da nur Wettbewerb die besten Ideen, den besten Service und das innovativste Angebot hervorbringt.
Jedes privatwirtschaftliche Unternehmen wird sich auch diesem Wettbewerb stellen, um die Gunst der Kunden für sich zu gewinnen und um gegenüber seinen „Mitbewerbern“ zu bestehen. Der Wettbewerb regelt den Markt.
Diesem Wettkampf sollte sich auch ein Investor für ein Innenstadtkino stellen, zumal ein Stadtzentrum durchaus Standort- und somit Wettbewerbsvorteile hat, sei es der zentrale Einzugsbereich, die Verzahnung mit dem Kultur- und Geschäftsleben der Innenstadt mit den sich daraus ergebenden Synergie- und Imageeffekten oder die sehr gute Erreichbarkeit zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Wenn ein Investor seine Kapitalgeber nicht von Standortvorteilen überzeugen kann oder als Unternehmer sich der Konkurrenz ansässiger Unternehmen nicht stellen will, dann kann er in Cottbus nicht investieren. Lieber Investor, haben Sie den Mut zum Wettbewerb, bauen Sie das Kino im Stadtzentrum!
Politik darf und wird in Cottbus nicht den Wettbewerb beeinflussen. Politik schafft Rahmenbedingungen, angefangen von Bebauungsplänen, über Baugenehmigungen bis hin zur Bauherrenbegleitung. Als AUB Fraktion vertreten wir diesen Standpunkt und werden entsprechend auf Beschlussvorlagen und Beschlüsse Einfluss nehmen.
Sven Pautz
AUB Fraktionsvorsitzender



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: