Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Ströbitz-Tradition lebt am 30.1. - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 30. März 2020 - 08:41 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
-4°C
 

Anzeige

Ströbitz-Tradition lebt am 30.1.

22. Januar 2016 | Von | Kategorie: Cottbus, Top-Themen |

Ströbitz-Tradition lebt am 30.1.

Die Ströbitzer Zapust-Leute kehren während ihres Umzuges auch auf vielen Höfen im Ort ein. Hier waren sie bei Familie Krokor zur Besuch. Gastgeber Manfred Krokor ist bekannt für seine leckeren Plinse und weitere süße Spezialitäten

Am 30. Januar wird Männerfastnacht gefeiert:
Cottbus-Ströbitz (H.N.) In der vergangenen Woche waren es die Zamperer aller Altersklassen, die fröhlich und ausgelassen durch das alte Ströbitz gezogen sind.  In der kommenden Woche, am 30. Januar, werden es die wendischen Trachtenpaare beim Fastnachtsumzug sein. Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen, es kann also losgehen. Natürlich hoffen alle, dass es nicht ganz so grimmig kalt wie vor zwei Jahren wird. Damals froren den Blasmusikanten sogar  öfter die Ventile ein und mussten erst wieder aufgetaut werden Auf den Höfen waren Feuerkorb und Feuerschalen immer dicht umlagert, um sich ein bisschen aufzuwärmen. Auch wenn es diesmal nicht ganz so eisig kalt werden soll, ein warmer Schal, Wolltuch und Stulpen dürften sicherlich sehr nützlich sein.
Alle Fastnachtspaare treffen sich um 12.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Auf Wacker.“ Nach dem Gruppenfoto um 14 Uhr erfolgt die Aufstellung der Paare zum Festumzug, der von den Erntekönigspaaren vom vergangenen Jahr angeführt wird. Als erster Erntekönig fungiert Martin  Zimmermann (zum fünften Mal) mit Diana Gebhardt. Den 2. Platz belege Tommy Starick mit Marieka Schötz. Dritter Erntekönig ist Max Behla mit Stephanie Meyer. Davor marschieren die Fastnachtskinder.
Winter vertreiben
Der Besen mit den bunten Bändern ist ein symbolisches Zeichen für die Vertreibung des Winters.
Zur Einkehr zum Fastnachts-Imbiss mit Umtrunk sind die Fastnachtspaare mit ihren Musikanten und Gefolge herzlichst eingeladen auf den Höfen der Familie Klaue in der Ströbitzer Hauptstraße, bei Familie Zeitschell in der Landgrabenstraße und in der Ströbitzer Hauptstraße bei Christa und Frank Dobring Jubelnd tanzend ziehen die wendischen Trachtenpaare durch die Straßen rund um die Ströbitzer Feuerwehr. Vor dem  Steigerturm, dem Wahrzeichen von Ströbitz  als Ersatz für den leider fehlenden Kirchturm, findet traditionell eine schwungvolle Tanzeinlage mit einer zünftigen Annemarie-Polka statt. Diesmal zur Einstimmung  für die Festveranstaltung zum 110. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Ströbitz am 28. Mai 2016.
Kartenvorverkauf
Der Fastnachtstanz findet im Vereinssaal „Auf Wacker“ statt. Beginn ist 19 Uhr mit dem Einmarsch der wendischen Trachtenpaare, gespickt mit Begrüßungsworten vom Vereinsvorsitzenden Detlef Buchholz. Der  Kartenvorverkauf findet bereits im Reisebüro „Urlaubsoase“ in der Kolkwitzer Straße statt. Na dann nicht zu viel Zeit lassen, sonst sind die begehrten Karten schnell ausverkauft.

 

Ströbitz-Tradition lebt am 30.1.

In der Ströbitzer Boxengasse (Fichtestraße) war die lustige Zampergesellschaft am 16. Januar zur Mittagspause von Sandra und Jens Schomber eingeladen. Leckere Speisen und Getränke aller Art gab es in der neuen, noch nicht ganz fertigen Autowerkstatt. Dafür und an alle anderen großzügigen Zamper-Spender ein herzliches Dankeschön Fotos: H. Nattke

 

Männerfastnacht in Ströbitz

Samstag, 30. Januar 2016

12.30 Uhr    Treffen der Fastnachtspaare in der Vereinsgaststätte „Auf Wacker“
13.30 Uhr    Ausmarsch der Fastnachtspaare   zum Gruppenbild
14.00 Uhr    Gruppenbild (W.-Nevoigt-Platz)
14.30 Uhr    Fastnachtsumzug durch die Ströbitzer Dorfstraßen
18.00 Uhr    Einlass in den Vereinssaal „Auf Wacker“
19.00 Uhr    Einmarsch der Fastnachtspaare und  Eröffnung des Fastnachtstanzes mit DJ TIMOBIL

Mehr unter: www.buergerverein-stroebitz.de




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren