Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
SV Fichte Kunersdorf auf dem Weg nach oben - Märkischer Bote SV Fichte Kunersdorf auf dem Weg nach oben SV Fichte Kunersdorf auf dem Weg nach obenMärkischer Bote
Dienstag, 23. April 2024 - 07:40 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Fog
-2°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

SV Fichte Kunersdorf auf dem Weg nach oben

Spree-Neiße | Von | 3. September 2003

Sportfusion für die Fußballjugend.

Sportsvereinigung Kunersdorf

Momentan belegen die Kicker der SV Fichte Kunersdorf den fünften Tabellenplatz in der Landesklasse. Vielleicht können sich die Fußballer bis zum Saisonende noch um einige Plätze nach oben schieben.
Foto: Joachim Rohde

 

In dem 460 Einwohnerdorf der Großgemeinde Kolkwitz bildet die Sportvereinigung „Fichte“ mit 160 Mitgliedern den größten Verein. Die ersten Aufzeichnungen von einem regelmäßigen Sportbetrieb in Kunersdorf gibt es aus den August-Tagen 1921. Damals wurde Faustball, Handball, Leichtathletik und viel Gymnastik betrieben. Der Vereinsname geht auf den Oberlausitzer Philosophen Johann Gottlieb Fichte zurück.
Eigentlich spielten die Kunersdorfer immer, mit zwei Ausnahmen, im Kreismaßstab. In der DDR- Zeit spielte man zweimal in der Bezirksklasse, aus der die Kunersdorfer einmal abgestiegen sind und bei der Neustrukturierung zur Bildung von Fußballgroßkreisen in den Jahren 1991/92, da wurden die rührigen Fußballer auf Grund schlechterer Plazierung in die neugegründete Fußballkreisliga Niederlausitz eingestuft. Nach zwei Vizemeisterschaften in der Kreismeisterschaft 1997/98 und 1998/99 gelang 2000 die erste Fußballkreismeisterschaft, die mit dem Aufstieg in die Landesklasse verbunden war. Dann der große Wurf. Neben der ersten Mannschaft gibt es noch eine zweite Männermannschaft, welche in der 1. Kreisklasse Staffel Süd spielt. Hinzu kommt noch eine recht erfolgreiche Altherren-Mannschaft. Im Jahre 2001 wurde diese Mannschaft Kreismeister. Die Landesvizemeisterschaft gelang 2002. In diesem Jahr liegen die Fichte-Kicker zur Zeit auf Platz 5.

Fusion mit Krieschow
Im Nachwuchs mußte erstmalig eine Fusion mit dem VfB Krieschow eingegangen werden, um den Jugendlichen in allen Spielklassen, also von den A- bis zu den F-Junioren, eine Spielmöglichkeit zu geben. Um diesen umfangreichen Sportbetrieb aufrecht zu erhalten, ist eine gute Zusammenarbeit mit der Kommune angestrebt.  Hier gibt es einen Bürgermeister der Großgemeinde, der für den Sport ein Herz hat: Fritz Handrow. Gleichzeitig ist er der Vorsitzende der SV Fichte Kunersdorf. Sportkamerad Gerhard Mucha hat es verstanden, seine Vorstellungen mit den Gemeindevertretern in Übereinstimmung zu bringen. „Man muß den Wahlmonat Oktober abwarten“, so Mucha weiter.

Dank den Helfer
An dieser Stelle sei auch an die vielen Sponsoren gedacht und ein recht herzliches Danke-schön gesagt.
Aber auch den vielen Mitgliedern der Sportgemeinschaft, die unentgeltlich Renovierungs- und andere Arbeiten ausführten, sei gedankt. Der SV Fichte Kunersdorf, seinen Funktionären, Helfern und Sportlern wünschen wir weiterhin sehr viel Erfolg.

Joachim Rohde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: