Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Umsetzen, was der Kunde träumen kann - Märkischer Bote Umsetzen, was der Kunde träumen kann Umsetzen, was der Kunde träumen kannMärkischer Bote
Dienstag, 27. September 2022 - 12:21 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
13°C
 
epaper
Anzeigen

Umsetzen, was der Kunde träumen kann

Spree-Neiße | Von | 27. November 2015

151128erides

Die Ausstellungsräume geben lediglich einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten der Produkt- und Gestaltungs-Vielfalt der liebevoll, in Handarbeit entstandenen Produkte. Auch bei der Planung und Aufbe- reitung von Möbeln helfen die Profis

25 Jahre Erfolgsgeschichte / Geschäftserweiterung:
Heinersbrück (ysr). „Geht nicht, gibt’s nicht“, ist das Motto von Erides-Geschäftsführer Ralf Gründer. „Wenn der Kunde etwas träumen kann, sind wir auch in der Lage es umzusetzen.“ Vor gut 25 Jahren begann mit der Firmengründung ‘ein ganz persönlicher Traum’ für den gelernten Schlosser, der nach der Wende eine weitere Ausbildung, zum Ladenbauer, erfolgreich abschloss.
Um Kontakte zu knüpfen und  die handgefertigten Möbelstücke bekannt zu machen, hat das Team, gerade in der Anfangszeit unzählige internationale Messen besucht, immer wieder ausgestellt.  Mit Erfolg. Heute gibt es kaum eine nationale wie internationale Gastronomie oder ein Hotel, das nicht auch Möbel der Marke Erides beherbergt. Ergänzt wird dieses Standbein von der Ausstattung im Pflege- und Privatkundenbereich. „Trotzdem ist das Geschäft kein Selbstläufer, sondern verdammt viel Arbeit“, betont der Firmenchef. Eine hervorragende Resonanz erhält der Ausstatter immer wieder für seine Weinmeisterbetten. Ein hochwertiges Qualitätsprodukt, das keine Wünsche offen lässt. „Wobei wir in enger Abstimmung mit unseren Kunden auch Wünsche für den kleineren Geldbeutel planen.“
Neben dem Neu-Bezug der kürzlich fertig gestellten Räumlichkeiten in der Peitzer Straße, wurden in diesem Jahr auch Investitionen zum Ausbau der Serienproduktion getätigt. Dazu gehört die Anschaffung von Sägen und einem Schaumstoffschredder, der das Recycling und die Eigenproduktion von Kissen erlauben. „25 000 bis 30 000 Meter Stoff werden nicht selten für große Hotelprojekte verarbeitet.“ Einen Teil der Ergebnisse gibt es in den ebenfalls neu gestalteten Showräumen zu sehen, vom Stuhl über Polster- und Objektmöbel bis hin zur Fensterdekoration.
Aktuell, auch im Zuge von Erweiterung und guter Nachfrage, sucht das Unternehmen engagierte Mitarbeiter in den Bereichen Groß- und Einzelhandel, Produktion wie Montage. Auch Ausbildungsinteressierte können sich gern bewerben. Die Übernahmechancen stehen sehr gut!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: