Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Verrückte Hühner in Hänchen - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 28. September 2021 - 11:36 Uhr | Anmelden
  • Verrückte Hühner in HänchenVerrückte Hühner in Hänchen

Verrückte Hühner in Hänchen

Verrückte Hühner in Hänchen
18°C
 

Anzeige

Verrückte Hühner in Hänchen

25. September 2020 | Von | Kategorie: Cottbus |

Zum ersten „Mad Chicken Run“ am 03. Oktober: 24-Stunden-Lauf auf der MotoCross Bahn.

Cottbus/Hänchen (ik). Laufschuhe schnüren heißt es für etwa 140 verrückte Hühner am 3. Oktober in Hänchen. Und zwar ganz fest! Denn ab 10 Uhr wird auf der MotoCross Bahn des MSC Hänchen e.V. 24 Stunden lang im Kreis gelaufen. Die Teilnehmer des Ersten Cottbuser „Mad Chicken Run“ werden eine 2 Kilometer lange Strecke laufen, wahlweise als flacher Wald- und Radweg oder aber als reiner Trail. Was am Ende zählt, ist die Anzahl der gelaufenen Runden.
Ablauf
Die Teilnahme am Mad Chicken stellt hohe Anforderungen an die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten – ein exzellenter Trainingsstand ist für alle angemeldete Läufer also unbedingt erforderlich. Starten wird die Aktion bereits am nächsten Freitag ab 15 Uhr mit der Einweisung aller Teilnehmer bzw. dem Briefing für alle Disziplinen. Bevor es am Samstag um 10 Uhr auf die Startbahn geht, erwartet die motivierten Läufer um 8 Uhr zunächst ein leckeres Frühstück.  Ab Mittag wird der Grill angeworfen. Das ganze Wochenende über ist für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Jung und Alt gesorgt, sodass auch allen interessierten Zuschauern nicht langweilig wird. Auch die Terasse wird dazu extra fein hergerichtet und ein Imbissstand aufgebaut, um die Sache etwas zu entzerren und corona-konform zu gestalten. Bis dahin sollten fleißig aufgegessen werden, damit die Teilnehmer mit angenehmen Wetter belohnt werden. Wobei auch Regen am Ende spaßig werden kann – denn  trotz aller Wettkampfatmosphäre gilt: Erlebnis statt Ergebnis. Denn der Mad Chicken Run versteht sich nicht als Wettkampf im üblichen Sinne, sondern eher als eine Rückkehr zum puren Laufen. Gleichgesinnte sollen zusammen, kommen, laufen, reden und Spaß haben. Am Ende sind hier alle Gewinner.
Alle Läufe werden als Normal oder Cross angeboten, wofür sich spätestens beim Abholen der Startunterlagen festgelegt werden muss. Die Teilnehmer können allein laufen oder zu fünft im Team. Wer Lauf-Neuling ist, hat auch die Möglichkeit den 6h-Bambinilauf in Anspruch zu nehmen. Richtig verrückt ist allerdings der  24h-Singlelauf, die Disziplin für echte Helden: Dabei müssen mindestens 30 Runden in 24 Stunden oder 10 Stunden non-stop absolviert werden. Außerdem wird ein 2km-Kids-Run angeboten, sodass auch die Jüngsten ihre Grenzen testen und sich auspowern können. Die Einnahmen werden hiervon zu 100% an eine soziale Einrichtung gespendet.
Siegerehrungen
Die Runden werden die ganze Zeit über jeweils durch Helfer manuell erfasst und notiert. Wenngleich es um den Spaß an der Freude geht, wird ein Ranking während des gesamten Laufes für die 24h Starter zu sehen sein. Am Samstag um 13 Uhr findet zunächst die Siegerehrung des 10km Laufs  statt, um 14.15  Uhr folgt dann die Ehrung des 22km Laufs.
Der Kids Run beginnt um 15 Uhr, direkt im Anschluss werden auch hier die Besten Kämpfer gekürt. 15.45 Uhr folgt die des 42km-Laufs. Besonders spannend wird es vor Allem am Sonntag um 11 Uhr, wenn sich entscheidet welcher Solo Läufer bzw. welche 24-Std-Teams die Herausforderung gemeistert haben und sich einen Platz auf dem Treppchen ergattern konnten.
Als Preise winken nicht nur Medaillen, sondern auch kleine Eier für die ersten Drei des 10km-, 22km, 42km, 6h-Team- und 24h-Team-Laufs.
Die jeweils ersten Drei der 24h Solisten können sich auf den Wanderpokal – das Goldene Ei – freuen!
Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren