Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
„Volldampf voraus“ mit der Parkinson-SHG - Märkischer Bote „Volldampf voraus“ mit der Parkinson-SHG „Volldampf voraus“ mit der Parkinson-SHGMärkischer Bote
Montag, 4. Dezember 2023 - 20:16 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
-3°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

„Volldampf voraus“ mit der Parkinson-SHG

Cottbus | Von | 22. September 2023

Ehrenamtlicher Aktionstag der DB für soziales Engagement.

20230918 133410 1

Das Orga-Team rund um (v.l.n.r.) Regionalgruppenleiterin der Parkinson-SHG Cottbus Michaela Johne, Moritz Vollborth, Marco Dörschel (Leiter DB Netz Cottbus), Julia Hauck (DB), Robert Rother (Schüler der Theodor-Fontane-Schule) vor der Parkeisenbahn Fotos: Anne Steinmetz

Cottbus (MB). Seit 5 Jahren wird jeweils in einer Woche im September bei der Deutschen Bahn deutschlandweit das soziale Engagement großgeschrieben. Mit der Initiative „DB packt an!“ spendet die Deutsche Bahn einen Arbeitstag von Mitarbeitenden für wohltätige Zwecke. Dieses Jahr war die Parkinson-Selbsthilfegruppe Cottbus das ausgesuchte Ziel. Veranstaltungsort war das Vereinsgebäude der Parkeisenbahn Cottbus. Bei einem kleinen Buffet aus selbstgebackenen Kuchen und leckeren Getränken wurden tolle Gespräche geführt, Verständnis für einander entwickelt sowie Menschen Gutes getan und Unterschiedlichkeiten zusammengeführt. Die Teilnahme an dieser tollen Aktion wurde von vielen Betroffenen wahrgenommen. Auch die Mitarbeiter der Deutschen Bahn und der Parkeisenbahn waren von dem großen Engagement begeistert. Unterstützende Hilfe beim Aufbau, Planen, Durchführen und Dekorieren gab es außerdem von einigen Schülern der Theodor-Fontane-Schule. Auch sie spendeten ihre Zeit für diese Initiative. Nach den Eröffnungsreden von Michaela Johne (Regionalgruppenleiterin der Parkinson-SHG Cottbus), Julia Hauck (DB, Mitorganisatorin der Initiative), Marco Dörschel (Leiter DB Netz Cottbus), Marcus Jeß (stlv. Vorsitzender Parkeisenbahn) sowie Robert Rother (Vertreter der Theodor-Fontane-Schule) und einem netten Beisammensein bei Kaffee und Kuchen hieß es „mit Volldampf voraus!“. Vom Sandower Dreieck ging es dann mit der Parkeisenbahn nach Branitz zur Besichtigung vom dortigen Stellwerk und wieder zurück zum Vereinsgebäude zum Anstoßen und zum Ausklang des aufregenden Tages.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: