Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
BTU - Märkischer Bote BTU BTUMärkischer Bote
Donnerstag, 30. Juni 2022 - 12:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
23°C
 
epaper
Anzeigen

„Wassergespräch Lausitz“ bei der BTU

Region | Von | 1. April 2022

Region (A.) Die postmontane Zeit in der Lausitz bringt großflächigen Grundwasserwideranstieg. In den letzten hundert Jahren kam es zu tiefgreifenden Sümpfungsmaßnahmen, um Braunkohle abzubauen und Strom, Gas, Koks und Briketts zu erzeugen. Im Schutze großräumign Grundwasserabsenkungen wurden alte Fließe verfüllt und überbaut, unterirdische Wirtschaft installiert, historische Gebäude neu erschlossen, neue Siedlungen und Städte errichtet.
Was, wenn nun Grundwasserstände vorbergbauliche Höhen, stellenweise gar mehr, erreichen?
Referent: Dr. Thomas Daffner vom Umweltbüro GmbH Vogtland (UBV), Büro Lausitz, befasst sich mit der Situation und gibt einen Einblick in die Grundwasserniederhaltung mittels Horizontalfilterbrunnen. Zum Schutz der Infrastruktur, der Wohngebäude und der einheimischen Wirtschaft sind lokale Grundwasserniederhaltungsmaßnahmen, bauphysikalische Sicherungen oder der Rückbau der gefährdeten Substanz grundsätzlich möglich.
Der Vortrag zeigt die Ergebnisse messtechnischer und modellgestützter Abbildung der Grund- und Oberflächenwasserverhältnisse im Raum Senftenberg-Brieske, der Interaktion, besonders unter der Randbedingung steigender Grundwasserstände in umliegenden ehemaligen Tagebauen und deren Überführung in technische Lösungen zur Sicherung der Stadt Senftenberg-Brieske.
Der Referent geht auf die Vorteile von Horizontalfilterbrunnen (HBr), deren Bemessungsgrundsätze, bauliche Besonderheiten, sowie Betriebserfahrungen ein. Die UBV-Umweltbüro GmbH Vogtland hat in den letzten 30 Jahren die Generation des Horizontalfilterbrunnenbaus und -betriebes bestimmt und weiterentwickelt. Die Erfahrungen von mehr als 25 solcher Brunnen für Trink- und Brauchwasser, Grundwassersanierung und Grundwasserniederhaltung bis zu zentralen hydrothermalen Kälteversorgungs- anlagen gingen in die Konzipierung und Umsetzung in Senftenberg ein.
Die Vorlesung findet am 12. April von 17:30 bis 19 Uhr in Verantwortung der BTU Cottbus-Senftenberg und Wasser-Cluster-Lausitz e.V. statt. Weitere Informationen online.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: