Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Wasserstoff aus Drewitz - Märkischer Bote Wasserstoff aus Drewitz Wasserstoff aus DrewitzMärkischer Bote
Samstag, 26. November 2022 - 17:57 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
5°C
 
epaper
Anzeigen

Wasserstoff aus Drewitz

Region | Von | 15. Juli 2022

Anlage zur Produktion von Wasserstoff und SAF soll auf dem ehemaligen Flugplatz entstehen. Auf dem ehemaligen Flugplatz Drewitz in der Gemeinde Jänschwalde soll 2027 eine Anlage zur Produktion von Wasserstoff und SAF (grünes Kerosin) für den Einsatz in der Luftfahrt in Betrieb gehen. Hy2gen startet dazu nun mit dem Grundstückseigentümer Euromovement Industriepark GmbH die erste Projektphase. Das Gesamtinvestitionsvolumen des auf „JANGADA“ getauften Projekts soll sich auf rund 500 Millionen Euro belaufen. Derzeit wird an einer Vorstudie gearbeitet, in der alle Beteiligten Erkenntnisse zu Machbarkeit, Risiken und Nutzen erarbeiten. Der eigentliche Baubeginn ist für 2024 angesetzt, in 2027 soll die Anlage mit der Produktion starten. Die anfängliche Elektrolyseurkapazität ist auf 123 Megawatt angesetzt.
Jörg Steinbach, Wirtschafts- und Energieminister des Landes Brandenburg, sagt: „Zur Erreichung der Klimaschutzziele ist eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen in allen Sektoren und Industriezweigen notwendig. Klima- neutral erzeugter Wasserstoff und die Herstellung von grünem Kerosin können hierbei wichtige Elemente im Sektor Mobilität werden. Die Realisierung eines solch innovativen Projektes kann wichtige Impulse für die Strukturentwicklung in der Lausitz setzen und das Energieland Brandenburg als Technologie- und Wirtschaftsstandort weiter stärken.“ Helmut Badtke, Bürgermeister von Jänschwalde erklärt: „Es wird ein Industriegebiet entstehen, GRAL genannt, welches als Vorreiter den Ansprüchen unserer heutigen modernen Gesellschaft entspricht und einen wichtigen Teil zur industriellen Transformation, hin zu einer konsequent nachhaltigen Produktion, beiträgt“.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: