Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Wieder per Rad durch den OSL-Landkreis - Märkischer Bote Wieder per Rad durch den OSL-Landkreis Wieder per Rad durch den OSL-LandkreisMärkischer Bote
Dienstag, 6. Dezember 2022 - 14:33 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
3°C
 
epaper
Anzeigen

Wieder per Rad durch den OSL-Landkreis

Region | Von | 4. Mai 2018

DSC 9079

Zum Radfahren kommen Sparkassenchef Lothar Piotrowski und Landrat Siegurd Heinze (v.l.) selten, verraten die Herren schmunzelnd. Die „Tour de OSL“ am 16. Juni unterstützen beide dennoch auch in diesem Jahr leidenschaftlich Foto: FH

Sparkasse stellt Hauptpreis der Tourtombola / Um den Gräbendorfer See führt die Klassiker-Strecke.

Region (MB). Am Mittwoch informierten OSL-Landrat Siegurd Heinze und der Sparkassenvorstandschef Lothar Piotrowski über die „Tour de OSL 2018“. Die beliebte Radrundfahrt findet in diesem Jahr zum 21. Mal statt. Start ist am 16. Juni um 9 Uhr in Vetschau an der Schlossremise (Schlossstraße 10).
Lothar Piotrowski zeigt sich begeistert von der Tour. „Wir unterstützen die ‘Tour de OSL’ sehr gern. Auch weil die Tourteilnehmer zum großen Teil unsere Kunden sind“.
Die diesjährige Radwanderung startet im Norden des Landkreises und führt in den Süden; von Vetschau zum Gräbendorfer See, nach Laasow, über Calau und Kalkwitz zurück nach Vetschau. Auf der knapp 45 Kilometer langen Strecke erwartet die Teilnehmer viele spannende und informative Zwischenstopps, so an der Wendisch-Deutschen Doppelkirche in Vetschau, der Schutzhütte am Gräbendorfer See, dem geplanten Feriendorf mit schwimmenden Häusern bei Laasow und der Kalkwitzer Dorfkirche. Eine etwa einstündige Radlerpause gibt es auf dem Marktplatz in Calau.
Zurück in Vetschau, erwartet die Tourteilnehmer ein Abschlussprogramm mit der traditionellen Radlertombola. Den Hauptpreis stellt mit einem hochwertigen Fahrrad auch in diesem Jahr die Sparkasse Niederlausitz. Darüber hinaus gibt es viele schöne Preise von regionalen Anbietern zu gewinnen.
Durchschnittlich 200 Personen erkunden gemeinsam mit dem Landrat die schönsten, teils auch versteckten Ecken des Landkreises. Der jüngste Teilnehmer bislang war 8 Jahre alt, der älteste Radler zählte stolze 86 Jahre.
Ein wichtiger Teil der Strecke, nämlich die Partie am malerischen Gräbendorfer See, ist auch im Jahrbuch „NIEDERLAUSITZ zwanzig-siebzehn“, zu haben im Buchhandel. beschrieben. Es ist damit bereits eine Klassiker- Strecke, auf der sich die OSL-Fahrradbegeisterten bewegen



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: