Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
10. Forster Derny-Cup startet am 11. Juni 2022 - Märkischer Bote 10. Forster Derny-Cup startet am 11. Juni 2022 10. Forster Derny-Cup startet am 11. Juni 2022Märkischer Bote
Sonntag, 3. Juli 2022 - 04:16 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
15°C
 
epaper
Anzeigen

10. Forster Derny-Cup startet am 11. Juni 2022

Sport, Top-Themen | Von | 3. Juni 2022

Hochkarätiges Fahrerfeld freut sich nach langer Pause auf begeistertes Forster Publikum / Kopfsteinpflaster ist Herausforderung. 

Derny-Cup

Volle Straßen mit packender Stimmung wie hier beim 1. Derny Cup (11.06.11) verspricht auch der der 10. Derny-Cup. Statt Fahrer (3. Platz) ist Marcel Möbus in diesem Jahr als Schrittmacher dabei. Fotos: F. Heinrich

Forst (MB). Der Kopfsteinpflasterrundkurs in der Innenstadt bleibt auch bei der 10. Auflage des Derny-Cups eine besondere Herausforderung für alle Teilnehmer. Der Kurs, die „Hölle von Forst“ ist eines der härtesten Straßendernyrennen deutschlandweit, ja sogar der ganzen Welt. 13 Derny-Gespanne liefern sich packende Duelle und kämpfen um die begehrte Pflastersteintrophäe.
Zum Auftakt fahren die Jedermänner und -frauen um die beste Zeit. Auch die Forster Kinder bis 11 Jahre sind wieder eingeladen ab 16.30 Uhr auf der „Strecke der Großen“ beim Fette-ReifenRennen ihr Können zu zeigen. Der Eintritt ist frei und die Versorgung rund um die Strecke ist natürlich gesichert.
Sportlich verspricht der Derny-Cup 2022 einiges, denn neben den „alten Hasen“ mit Christoph Schweizer, Stefan Schäfer und Robert Retschke sind viele junge Fahrer am Start, die sich beweisen wollen und damit Spannung ins Rennen bringen. Neben bekannten Namen, Christoph Schweizer der aktuelle Deutsche Steher-Meister, starten am Samstag drei polnische, zwei tschechische und ein belgischer Fahrer, komplettiert mit sechs deutschen Rennern. „Das Forster Publikum ist etwas ganz besonderes für die Fahrer“, so Marcel Möbus, Sportliche Leiter des PSV 1893 und zugleich auch Schrittmacher.
Fahrerfeld 10. Forster Derney Cup„Besondere Freude für den Verein ist natürlich, dass auch unsere Mitglieder zum Erfolg beitragen werden. Stefan Schäfer und Martin Gründer tragen das Vereinstrikot als Renner und Marcel Möbus, René Gierth, Tim Biemelt, Patrick Wolfrum und Volker Richter treten als Schrittmacher an“, betont Vereinspräsidentin Karin Menzel. „Dank des durch Sponsoren unterstützten Kaufs der Dernymaschinen bieten sich für unsere Mitglieder gute Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten“, ergänzt Vereins-Vizepräsident Klaus Friedrich.
Am Mikrofon wird es wieder professionell mit Robert Bengsch. Er versteht sein Fach als Kommentator bei Euro-Sport mit einer sehenswerten sportlichen Karriere. (1. Weltcup in der Mannschaftsverfolgung 2005 in Los Angeles, Deutscher Meister im Madison 2007, 2008, 2011, 2012 und Sieger 6 Tagerennen 2011 in Bremen).
Auch die Kirche ist wieder dabei. So kann das Rennen auch vom Turm verfolgt werden.

Nach der Eröffnung um 14.45 Uhr folgen:
• Jedermannrennen mit Siegerehrung
• Vorstellung der Derny – Teams und Start 1. Rennen über 40 Runden
• Fette-Reifen-Rennen für Kinder bis 11 Jahre mit eigenem Laufrad bzw. Fahrrad. Nur mit Helm! – Anmeldung an der Stadtkirche ab 15 Uhr.
– bis 4 Jahre Laufrad – 100m bis Ziel und Siegerehrung
– 5-7 Jahre Start/ Ziel – 1 Runde und Siegerehrung
– 8-11 Jahre Start/ Ziel – 2 Runden und Siegerehrung
• Start 2. Rennen über 40 Runden
• Siegerehrung und Ehrenrunde

Derny Cup

Gute Nachrichten hatte die Forster Baudezernentin Heike Korittke (2.v.l.) für den PSV 1893 im Gepäck: Nach bisherigen Verzögerungen ist im Juli Sanierungs-Start der Rennbahn geplant. Bereits Pfingsten nächsten Jahres (28.03.23) soll das erste Rennen auf neuer Bahn stattfinden. Darüber freuen sich Marcel Möbus, Sportlicher Leiter des PSV, PSV-Präsidentin Karin Menzel und der PSV-Vizepräsident Klaus Friedrich (v.l.)

Weitere Beiträge aus Forst und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: