Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
20. Spieltag in der Kreisoberliga Niederlausitz - Märkischer Bote 20. Spieltag in der Kreisoberliga Niederlausitz 20. Spieltag in der Kreisoberliga NiederlausitzMärkischer Bote
Dienstag, 23. April 2024 - 05:48 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Fog
-3°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

20. Spieltag in der Kreisoberliga Niederlausitz

Sport | Von | 6. April 2023

Merzdorf mit zweitem Saisonsieg – Überraschender 1:3-Erfolg des Tabellenletzten in Schorbus

Region. Am zwanzigsten Spieltag gab es erneut zwei Spielausfälle. Werden Spiele leichtfertig abgesagt…?.
Nach dem Pokalerfolg in der Vorwoche gegen den amtierenden Kreismeister Cottbus-Saspow kam Dissenchen/ Haasow mit breiter Brust nach Kausche. Doch innerhalb von nur fünf(!) Spielminuten (19.bis 24.) lagen die Gäste aussichtslos zurück. Ein echter Hattrick von Dominic Menzel brachte sie in die Bredouille.
Robert Feinbube, Manuel Rehn und Fabian Triebeneck gaben die Vorlagen. Im zweiten Spielabschnitt verwaltete der Gastgeber den Stand; die Gäste spielten gleichwertig ohne aber gefährlich zu werden.
Beim SV Lausitz Forst hatte es Viktoria 1897 Cottbus schwer. Von Beginn dominierten die Neißestädter das Spiel, ließen aber Chance auf Chance liegen. Die Führung der Gäste in der 18. Spielminute kam überraschend. Einen Freistoß, von Chris Wycik getreten, konnte Clemens Becker verwandeln. Gleich nach dem Wiederanpfiff fiel der längst fällige Ausgleichdurch Tobias Woick. Nach einem Torwartfehler – Malte Möbus verwandelte den Ball – traf Enzenwe Chinonso Nwabueze in der 68. Spielminute zur erneuten Gäste-Führung. Schon zwei Minuten später konnte Phillipp Fiedler kann eine Flanke per Kopf zum 2:2 einnicken. Den Neißestädtern, hoch überlegen. glückte in Minute 76. die hoch verdiente 3:2-Führung, die Pawel Michal Niewiadomski nach Freistoß ebenfalls per Kopf markierte.
Von punktgleichen Tabellennachbarn in Sielow gegen den Kahrener SV 03 wurde Spannung erwartet. Doch schon in der 14. Spielminute führte Sielow. Einen Freistoß von Christoph Mellack köpfte Maik Watzke zum 1:0 ein. Gegen harmlose 0:3er nahm das Unheil nahm seinen
Lauf. Schon vier Minuten köpfte Max-Willi Kube im Fallen zum 2:0. Weitere sechs Minuten später (24.) erhöhte
Robin Schulze auf 3:0. Die Gäste-Routiniers in der Abwehr, Thomas Reichstein, Hannes Heldt und Florian Kasper, waren nicht mehr schnell genug. Das 4:0 durch Kube kam nicht überraschend. Sielows Überlegenheit führte in Halbzeit zwei zum 8:0! – Eiche Branitz hatte den Absteiger VfB Cottbus 97 zu Gast. Es gab ein leistungsgerechtes 1:1.
Blau-Weiß Schorbus setzte seinem Tabellenletzten Gast aus Merzdorf wenig entgegen. Nach zwanzig Minuten traf Marcel Dietz zum 0:1. Gleich nach der Pause erhöhen er auf 0:2. Mattias Geppert verkürzte per Kopf zum1:2, doch postwendend kam es zum alten Torabstand. Im klassischer Konter zeichnete sich erneut Marcel Dietz als Torschütze des Tages aus.
Joachim Rohde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: