Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Auftakt mit acht Auswärtssiegen - Märkischer Bote Auftakt mit acht Auswärtssiegen Auftakt mit acht AuswärtssiegenMärkischer Bote
Donnerstag, 20. Juni 2024 - 17:55 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
22°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Auftakt mit acht Auswärtssiegen

Sport | Von | 25. August 2023

Diese Konstellation gab’s im Oberhaus des Fußballkreises noch nie

Region. Nur Siege der Auswärtsmannschaften! Welche ein Auftakt! Der zweite Vorsitzende des Fußballkreises Niederlausitz, Egbert Jordan, eröffnete Freitagabend in Briesen die Saison 2023/ 24. Anschließend gab der Unparteiische Ryk Hartmann das Spiel zwischen Briesen/Dissen und der neuen Spielgemeinschaft TSV Cottbus/SG Groß Gaglow II frei. Rinza und Gnädig setzten für die Gastgeber die Akzente. Doch überraschend gingen die Gäste in Führung. Jordan Schöngardt fackelte nicht lange – 0:1.
Nach einer Stunde fiel ein „Tor des Monats“ von Tim Kubanke von kurz hinter der Mittelinie.
Dieser Ball schlug unhaltbar in das rechte obere Eck. Kurz danach verlor Keeper Jonas Schlodder die Beherrschung und sah Rot. In der Schlussminute erhöhte Tim Kubanke noch auf 0:3.
Der amtierende Kreismeister, die SpG Kausche/Drebkau, musste schon nach sechs Minuten einen Rückstand hinnehmen, glich aber schon drei Minuten später durch Chris Portmann aus. In der Folgezeit bestimmten die Gäste das Spiel. 2:5 hieß es am Schluss..
In der Schlachthofstraße fand das Cottbuser Stadtderby zwischen dem VfB Cottbus 97 und dem Absteiger SV Wacker 09 Cottbus Ströbitz II statt. Vom Anpfiff an waren die Gäste aus dem Westen der Stadt besser. In der 13. Spielminute besorgte Christopher Rostock das 0:1. In der Schlussminute gelang Anton Pierdel noch das 0:2.
Der BSV Chemie Tschernitz hatte die SG Blau-Weiß Schorbus zu Gast und lag schon nach einer halben Stunde nach Toren von Al Rafai Mahmoud und Philipp Budach 0:2 im Rückstand. Als Mahoud in der 50. Spielminute das 0:3 gelang, war das Spiel entschieden.
Branitz empfing den FSV Viktoria 1897 Cottbus.
Branitz agierte, aber Viktoria führte, Jan Grogorick schoss das 0:1, später auch das 0:2
Als Viktoria in der 38. Minute per Elfmeter auf 0:3 erhöhte ( Becker), reagierte Branitz, schlug mit einem Doppelpack in der 43. und 44. Minute zurück. Nach der Pause konnte Jan Grogorick auf 2:4 erhöhen. Das war auch der Endstand.
Die Welzower Borussen gewannen bei der Spielgemeinschaft Dissenchen/Haasow recht klar. In der 81. Spielminute gelang Tom Hoffmann noch das 1:4.
Der Kahrener SV 03 erlitt eine empfindliche Heimniederlage gegen die SG Sielow.
1:5 hieß es nach 90+3 Minuten. Joachim Rohde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: