Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Burg erneut mit Punktverlusten in der Kreisoberliga - Märkischer Bote Burg erneut mit Punktverlusten in der Kreisoberliga Burg erneut mit Punktverlusten in der KreisoberligaMärkischer Bote
Dienstag, 20. Februar 2024 - 23:37 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
7°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Burg erneut mit Punktverlusten in der Kreisoberliga

Sport | Von | 5. Mai 2023

Kreisoberliga Niederlausitz: Beim VfB Cottbus reichte es nur für ein Unentschieden.

Region. Das Titelrennen wird in der Endphase brisant, Der derzeitige Spitzenreiter, die Spielgemeinschaft Kausche/ Drebkau, gewann das Topspiel des 23.Spieltages beim SV Lausitz in Forst in rassigem, torreichen Spiel. Die Gäste gingen per Strafstoß (15.) durch Marco Kujath in Führung. Vier Minuten später glich der Gastgeber nach Abwehrfahler aus. Postwendend folgte die erneute Führung für den Spitzenreiter. Eine schöne Viererkombination schloss Fabian Triebeneck zum 1:2 ab. Wieder folgte der Ausgleich, ehe Routinier Manuel Rehn auf 2:3 erhöhte. Die Gastgeber legten zum 3:3 nach. In der 75. Spielminute wurde Rehn im 16er zu Fall gebracht. Den Strafstoß verwandelte Marcel Kujath zum Endstand 3:4.
Die SG Burg konnte beim VfB Cottbus 97 schnell einen Rückstand egalisieren, doch dann ging es kopflos weiter. In den Schlussminuten (85.) vergab Mike Muteba eine Riesenchance für den VfB.
Aufsteiger Borussia Welzow verpasste nach dem Heimunentschieden gegen die SG Sielow den dritten Tabellenplatz. Durch einen Strafstoß zur Pause gerieten sie in Rückstand (0:1), Erst in der Nachspielzeit gelang der 1:1 Ausgleich per Strafstoß durch Tom Hottmann.
Die Erfolgsserie der Spielgemeinschaft Briesen/Dissen hält an; Schlusslicht SV Rot-Weiß Merzdorf wurde erwartungsgemäß klar besiegt. Die Führung gelang erst in der Nachspielzeit zur ersten Hälfte (45+1) per Strafstoß durch Randy Gnädig. Innerhalb von fünf Minuten (70. bis 75.) machte der Favorit mit einem Dreier alles perfekt – 4:0.
Dissenchen/Haasow und der TSV Cottbus/Kiekebusch, trennten sich leistungsgerecht 2:2. Daniel Lehmann glückte der Führungstreffer zum 1:0. Ein unglückliches Eigentor beschert den Gästen den Ausgleich. Nach der Pause gingen die Gäste durch Björn Schneller in Führung. Eine Viertelstunde vor Ultimo besorgte Daniel Lehmann den leistungsgerechten 2:2 Ausgleich.
Das immer junge Derby zwischen dem Kahrener SV 03 und den Eiche-Kickern aus Branitz endete ebenfalls unentschieden. Die Gäste gingen in der 78. Spielminute durch Joel Ernst in Führung. Erst fünf Minuten vor Schluss konnte Niklas Lobedan zum 1.1 ausgleichen.
Ein niveauarmes Spiel zwischen dem FSV Viktoria 1897 Cottbus und der Reserve vom 1.FC Guben endete 0:0. Vom Spiel FSV Spremberg und Blau-Weiß Schorbus lag kein Spielbericht vor.
Am 1.Mai fand ein Nachholspiel vom 16. Spieltag statt. Der FSV Viktoria Cottbus hatte den Tabellenvorletzten, den FSV Spremberg 1895 zu Gast. In einem sehr schwachen Spiel verlor Viktoria nach dem 1:3 ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Joachim Rohde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: