Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Burg patzt erneut in der Kreisoberliga Niederlausitz - Märkischer Bote Burg patzt erneut in der Kreisoberliga Niederlausitz Burg patzt erneut in der Kreisoberliga NiederlausitzMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 07:20 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
14°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Burg patzt erneut in der Kreisoberliga Niederlausitz

Sport | Von | 23. Juni 2023

Region. In Sielow kam es zu einem hochkarätigen Spiel gegen den Spitzenreiter der Kreisoberliga Niederlausitz, die SG Burg.
Es war vom Anpfiff an ein Spiel auf hohem Niveau mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 22. Spielminute hatte Robin Schulz für Sielow wenig Mühe zu vollenden. Erst nach der Pause gelang den Spreewäldern durch Torjäger Lucas Schulz der Ausgleich. Doch schon vier Minuten später überlupfte Justus Mehren aus 25 Meter den zu weit vorm Tor stehenden Schlussmann Patrick-Marco Meintz – 2:1. Erst in den Schlussminuten erzielte Goalgetter Lucas Schulz überraschend den 2:2-Ausgleich.
Die Spielgemeinschaft Kausche/Drebkau hatte zum Amtsderby die SG Blau-Weiß Schorbus zu Gast. Schon nach 180 Sekunden sorgte Manuel Rehn für die Führung. Kurz vor der Pause erzielte Dominic Menzel das 2:0. Als gleich nach der Pause Chris Portmann zum 3:0 traf, waren die Messen in diesem Spiel gesungen. Ein Eigentor verkürzte den Vorsprung, doch ein Doppelpack in der 64. und 67. Minute durch Manuel Rehn und Marvin-Paul Tarczewski erhöhte auf 5:1.
Vor dem Spiel FSV Viktoria 1897 Cottbus gegen Briesen/Dissen wurde Mario Palotai nach vierzig(!) Jahren bei Viktoria herzlich verabschiedet. Ihm alles Gute!
Präsentiert wurde ein ausgeglichenes Spiel. In der 39. Minute griffen die Gäste an. Der Ball kam zu Christian Rinza, der ihn verlor aber zurückerkämpfte und von der Grundlinie für Marvin Pfeifer vorlegte, der ungehindert einschießen konnte – 0:1. Nach Vorlage von Lars Roggatz konnte Christian Rinza dann zum 2:0 vollenden. Nach einem Eckball erhöhte Franz Uhlig auf 0:3. Von Viktoria kam nichts mehr. Der Kahrener SV 03 revanchierte sich für die klare Hinspiel-Niederlage gegen den VfB Cottbus 97. Als der Schlussmann vom VfB, Nico Kruse, weit vor seinem Tor stand, schnappte sich Rico Lieschke den Ball zehn Meter hinter der Mittellinie und drückte ab – 1:0. (20.). Acht Minutenspäter glich Maurice-Andre Stein aus. Eric Hieltscher erzielte nach der Pause das 2:1. Fast im direkten Gegenzug knallte Dominic Uhlig einen Freistoß links oben ins Dreiangel zum Ausgleich ein. Danach ein Spiel mit hohem Tempo. Ein Sonntagsschuss von Niklas Lobedan sicherte den 03ern das 3:2 zum Sieg.
Nach wochenlanger Erfolglosigkeit, wollte die Dissenchen/Haassow gegen Absteiger FSV Spremberg 1895 punkten. Sebastian Pohl gelang ein Doppelpack in der 17. und 20. Spielminute zum 2:0. Als Andreas Minor noch vor der Pause (38.) das 3:0 erzielte, war das Spiel so gut wie entschieden. Sebastian Pohl und Christian Dimitru erhöhten auf 5:0.
Der SV Eiche Branitz hoffte gegen Aufsteiger Borussia Welzow auf Erfolg. Vergebens. Sin der 34. Spielminute traf Tom Hoffmann zur 0:1-Führung. Eiche-Kicker Marcel Leutert bekam dabei Rot. Mit einem Doppelpack in der 44. und 45. Spielminute erhöhten Elias Rothe und Hannes Ortwein 0:3. Zuletzt hieß es 1:6.Der Chronist muss lange zurück blättern, um eine ähnliche Situation wie jetzt zu finden. Am 24.6. kommt es in Burg zu einem echten Endspiel gegen Kausche/Drebkau. Ein Unentschieden reicht den Gästen zur Meisterschaft. Joachim Rohde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: