Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Burgs Kantersieg in Dissenchen, auch Mitfavorit Kausche/Drebkau mit Auswärtssieg in Welzow - Märkischer Bote Burgs Kantersieg in Dissenchen, auch Mitfavorit Kausche/Drebkau mit Auswärtssieg in Welzow Burgs Kantersieg in Dissenchen, auch Mitfavorit Kausche/Drebkau mit Auswärtssieg in WelzowMärkischer Bote
Samstag, 24. Februar 2024 - 06:31 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
3°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Burgs Kantersieg in Dissenchen, auch Mitfavorit Kausche/Drebkau mit Auswärtssieg in Welzow

Sport | Von | 19. Mai 2023

Region. In einem Spiel mit wenigen Höhepunkten gelang dem Spitzenreiter der Liga, der Spielgemeinschaft Kausche/Drebkau, ein knapper Sieg gegen die Welzower Borussen. Das Tor des Tages schoss Denny Tim Trusch in der 36. Spielminute. Danach sollte man das Spiel schnell vergessen. Von beiden Seiten kam nicht mehr viel.
Mitfavorit Burg/Spreewald gewann deutlich bei der Spielgemeinschaft Dissenchen/Haasow. Eine halbe Stunde spielten die Gastgeber ordentlich mit. Nach einer vergebenen Chance kamen die Spreewälder durch Tobias Tornow zur Führung. Nach dem Pausenpfiff fielen dann in regelmäßigen Abständen weitere Tore für die Gäste. Durch Gelb/Rot reduzierte sich die Spielgemeinschaft. Den fälligen Strafstoß verwandelte Janis Kamke, Zöllner machte das halbe Dutzend voll. Jendrik Samow gelang zwischen der 47. und 73, Spielminute ein Hattrick, ((0:2,0:3,0:4).
Der SV Lausitz Forst gewann knapp mit 2:1 gegen die Eiche Kicker aus Branitz und belegt wieder Platz drei in der Tabelle, da die Spielgemeinschaft Briesen/Dissen beim VfB Cottbus 97 nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus kam, da die Spreewälder stark ersatzgeschwächt (8 Spieler) in das Spiel gingen. In der Nachspielzeit (45+1) gelang nach einem Flachschuss von Tobias Kaiser die 0:1-Führung. Diese glichen die Gastgeber fünf Minuten vor Ultimo durch Toni Koinzer aus. In einem torreichen Spiel gelang es Viktoria Cottbus nicht, den „Dreier“ einzufahren. Nach wechselvollem Spiel und wechselnden Führungen, ging es mit einem 2:2 in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt war Viktoria optisch die bessere Mannschaft. Als Viktoria in der 84. Spielminute durch Chris Wycisk erneut in Führung ging (3:2), glaubte man an einen Sieg. Doch in der fünfminütigen Nachspielzeit, bekam der TSV Cottbus/Kiekebusch noch einen Eckball zugesprochen, den Lars Enders mit dem Kopf wuchtig in die Maschen köpfte – 3:3.
Der Reserve vom 1. FC Guben gelang ein klarer 3:0-Auswärtssieg bei der SG Sielow. Der schnellen 2:0- Führung hatte Sielow nichts entgegenzusetzen. Als gleich nach der Pause (55.) Arkadius Szafranski das 3:0 erzielte, waren die Messen gesungen. Der Kahrener SV 03 muss sich bei seinem Schlussmann, Martin Perge bedankte sich für sein großartiges Spiel; er hielt den schmeichelhaften 2:1- Sieg mit großen Paraden fest. Obwohl Schorbus das Spiel machte, kam der Gastgeber durch zwei Tore von Florian Kasper und Leon Brune zur 2:0-Führung. Als den Gästen der fällige Anschlusstrefferdurch Routinier Marcel Kuba gelang, brachten die 03er, nach großen Kampf die knappe Führung über die Zeit.
Von dem Spiel FSV Spremberg 1895 vs SV Rot-Weiß Merzdorf lag kein Spielberichte vor. Joachim Rohde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: