Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Deftige Auswärtspleite - Märkischer Bote
Sonntag, 20. Januar 2019 - 20:00 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Klare Nacht
-4°C
 

Anzeige

Deftige Auswärtspleite

14. November 2014 | Von | Kategorie: Sport |

Deftige Auswärtspleite

Der Andrang war riesig als die die komplette Mannschaft von Enrgie Cottbus am Donnerstag Nachmittag Autogramme im Baumarkt Bauhaus gab Foto: Carolin Bablich

Energie Cottbus verliert bei Dortmund II 0:3
Im Vergleich zum Sieg gegen Unterhaching lief der FCE mit zwei Veränderungen im Stadion Rote Erde auf. Der genesene Sven Michel kam ins Team und Rok Elsner für Marco Holz. Die Partie begann mit einer Schrecksekunde für Energie. Doch Kevin Müller kratzte den abgefälschten Ball mit großartigem Reflex aus dem Eck. Fort-an übernahmen die Cottbuser die Initiative. Gerade als sich der FCE in der generischen Hälfte festzusetzen begann, führte ein Ballverlust vor dem BVB-Strafraum zu einem Konter – aus abseitsverdächtiger Position steuerte Harder allein auf Müller zu. Die Grätsche von Kapitän  Möhrle kam zu spät und es stand 1:0. Beide Teams erspielten sich in der Folgezeit eine Reihe guter Möglichkeiten, doch blieben alle ungenutzt.
Nach dem Wechsel gab Rok Elsner aus 20 Metern den ersten Schuss ab, den Treffer erzielte aber erneut der BVB. Eine Freistoßflanke wurde abgefälscht, Kevin Müller sah den Ball spät und musste ihn passieren lassen. Energie
erhöhte danach Druck und Tempo. Allerdings auch die Fehlerquote. In der 75. Minute entschied der BVB mit einem unhaltbaren Treffer die Begegnung. Die Krämer-Elf kann heute (Sa.) im Landespokal in Brieselang Selbstvertrauen tanken, eine solide Leistung wird trotzdem von Nöten sein.

 

Oberliga – Süd
Die U23 empfing den Tabellenführer RB Leipzig II. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gäste gingen bereits in der 10. Minute in Führung. Doch das Team von Vragel Da Silva steckte den Rückstand weg und erspielte sich gute Tormöglichkeiten. Da diese ungenutzt blieben, ging es mit knappem Rückstand in die Pause. Nach dem Wechsel wurde der FCE gleich wieder kalt erwischt, es stand 2:0 für die
Gäste. In der 54. Minute verwandelte Siebeck einen Strafstoß im Nachsetzen und das Match war gelaufen. Das 0:4 durch Palacios bedeutete gleichzeitig den Endstand.

 

Landesliga – Süd
Nach dem Sieg gegen Kolkwitz wollte der FSV Brieske auch bei Ströbitz gewinnen. Engagiert und konzentriert begannen die Knappen die Partie und übernahmen die Spielkontrolle. Trainer Steffen Rietschel resümierte nach dem Spiel eine top erste Halbzeit und dennoch fehlte in der Stimme die Freude über einen Punktgewinn. Die Wackerelf legte einen defensiven Spielplan zu Grunde und verteidigte tief in der eigenen Hälfte, griff effektiv ab der Mittellinie an und störte die Briesker beim Aufbauspiel. Eine gute Chance konnten der FSV aber dennoch herausspielen. Eine Flanke von Wenzel flog gefährlich in den Strafraum, doch es fehlte der Abnehmer. Wacker versuchte sich immer wieder im schnellen Umkehrspiel, wurde dabei aber von der Abwehr der Knappen abgefangen. Insgesamt fehlte den Knappen die  letzte Konsequenz. Mit der Einwechslung von Gottwald wurde das Spiel strukturierter und die damit verbundene taktische Umstellung sorgte für besseren Zugriff zum Spiel. Begünstigt wurde Wacker dabei durch sich häufende Fehler des Gegners. So kam die Führung für Wacker in Minute 58 zu Stande. Rietschel verlor auf schwerem Geläuf den Ball. Handreg schaltete schnell und erzielte die Führung. Brieske war nun wieder präsenter. Nach einem Einwurf hatte Wedekind die Kopfballchance, jedoch war es Wenzel, der in der 64ten ausglich. In der Folge entwickelte sich ein Schlagabtausch mit wenigen zwingenden Chancen. Die Chancen von Wacker konnte die Briesker Hintermannschaft klären. Ein Freistoß von Christoph Wenzel ging in der Schlussphase knapp vorbei und beide Mannschaften haderten mit den Punktverlusten. Insgesamt ein gerechtes Remis für beide Mannschaften mit dem lachenden Dritten aus Krieschow, die nun 10 Punkte Vorsprung haben. Zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung lädt der FSV „Glück auf“ Brieske Senftenberg alle Vereinsmitglieder am Montag, den 17. November um 18.30 Uhr in das Hotel Marga nach Brieske ein.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren