Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Riesensatz für TSV CB/Kiekebusch - Märkischer Bote
Freitag, 22. Oktober 2021 - 00:00 Uhr | Anmelden
  • Riesensatz für TSV CB/KiekebuschRiesensatz für TSV CB/Kiekebusch

Riesensatz für TSV CB/Kiekebusch

Riesensatz für TSV CB/Kiekebusch
7°C
 

Anzeige

Riesensatz für TSV CB/Kiekebusch

1. Oktober 2021 | Von | Kategorie: Region, Sport |

Nach drittem Sieg in Folge raus aus der Gefahrenzone

Region (MB). In Drebkau gewann der TSV zum dritten Mal in Folge und erwirkte einen Riesensprung in der Tabelle. Der noch sieglose Gastgeber hatte Möglichkeiten in Führung zu gehen. Doch die erste Chance hatten die Gäste durch ihren „Schützen vom Dienst“, der an Schlussmann Harmuth scheiterte. Nach einer halben Stunde konnte Maximilia Wust einen langen Pass zum 1:0 verwerten. Fast im Gegenzug fiel der Ausgleich durch Alexander Reinsberg nach Ecke. Der etatmäßige Schlussmann des Gastgebers, Anda Branig, dieses Mal als Feldspieler eingesetzt, besorgte per Kopf die erneute Führung. Als den Gästen gleich nach der Pause ausglichen (Buergelt), hatte der Gastgeber, nun einfallslos, nichts mehr entgegen zu setzen. Björn Schneller und Spielführer Tim Kubanke erzielten ein 2:5 und damit hochverdienten Sieg. Die SG Burg konnte mit einem Sieg gegen Schorbus den „Spreewaldkahn“ noch rechtzeitig vor einem Abwärtsstrudel bewahren. Schon in der neunten Minute gelang Fabian Schütze der Treffer zum 1:0. Die baute Jandrik Sarnow noch vor der Pause ( 33.) aus. Lucas Schulz machte das Ergebnis mit einem Doppelpack klar. Den Gästen gelangen zwei Treffer,also 4:2 am Schluss. Nach dem Kantersieg der Vorwoche gegen Kahren fuhr die SG Kausche zuversichtlich nach Forst. Mit nur wenigen Chancen lief es auch gut. Spielführer Marcel Hinz gelang in der 34. und 43. Minute die 0:2-Führung. Gleich nach der Pause gelang Philipp Fiedler nach Vorlage von Louis Büchner der Anschlusstreffer. Dem gerade eingewechselten Marcus Dörry glückte in der 71. Spielminute aus Nahdistanz der längst fällige Ausgleich. Wenig Mühe hatte die Spielgemeinschaft Briesen/Dissen bei der Spielgemeinschaft Klein Gaglow/Kolkwitz II um nach einem 0:3 drei Punkte mitzunehmen. Marcus Noack erzielte alle drei Tore (10., 58. und 60.).
Der Kahrener SV 03 besiegte die Spielgemeinschaft Dissenchen/ Haasow klar. Die 1:0 Führung von Oliver Wesche konnten die Gäste per Strafstoß in der 52. Spielminute ausgleichen. Wesche gelang die erneute Führung (61.). Mit Toren zum 3:1 und 4:1 setzte sich Routinier Hannes Heldt mit jetzt zehn Toren an die Spitze der Torjäger. In einem schwachen Spiel besiegte die SG Sielow die Eiche-Kicker aus Branitz. Maik Watzke brachte seine Elf in der 31. Spielminute in Führung. Im zweiten Abschnitt spielten nur die Eiche-Kicker. Aber sie waren zu harmlos. So blieb es beim Sielow-Sieg.In einem Pokalnachholspiel der 1.Runde fand in Saspow ein reines Kreisoberligaspiel statt. Der SV Motor Cottbus-Saspow hatte den FSV Viktoria 1897 Cottbus zu Gast. Jens Abbenhaus gelang das 0:1 (22.). Nach einem Eckball war er mit dem Kopf zur Stelle. Saspow kam mit dem Pausenpfiff zum Ausgleich.Dann bestimmten die Gastgeber das Spiel. In dieser Phase kam Viktoria zum klassischen Konter, der nur mit Foulspiel zu bremsen war. Den Strafstoß verwandelt Louis Scheppan zum 1:2. In der Folgezeit hielt Keeper Florian Behrendt als „Teufelskerl“ den Sieg sicher in den Händen – nicht unverdient für Viktoria. J. Rohde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren