Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
FCE - Märkischer Bote FCE FCEMärkischer Bote
Dienstag, 4. Oktober 2022 - 22:29 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
11°C
 
epaper
Anzeigen

Rot-Weißer Auftakt in der Lausitz

FC Energie Cottbus | Von | 16. Juli 2021

Saisonstart 2021/22 der Regionalliga Nordost: FC Energie Cottbus trifft auf FSV Luckenwalde.

FCE

Mit Power durch’s Training und hochmotiviert in die Saison 2021/22: Für die Jungs vom FC Energie Cottbus und das Trainer-Rückkehrer Claus-Dieter Wollitz kann es am 25. Juli top vorbereitet ins Auftaktspiel gehen. Erster Gegner wird der FSV Luckenwalde sein. Großer Unterstützung der Fans kann sich die Mannschaft dabei gewiss sein. Foto: Christiane Weiland

Region (ik). Der FC Energie Cottbus hat bei seinem Start in die Saison 2020/22 gleich ein Heimspiel. Gegner ist am 25. Juli, um 13 Uhr, der FSV Luckenwalde. Der erste Spieltag der Regionalliga Nordost ist wiederum am 25. Juli angesetzt.
An diesem Samstag findet um 13.30 Uhr aber zunächst noch die Generalprobe gegen den Drittligisten TSV Havelse statt. Im fünften Vorbereitungsspiel vergangenen Sonntag stand für den FCE, nach zuvor ausschließlich unterklassigen Gegnern, mit dem Ligakonkurrenten SV Lichtenberg 47, der erste echte Prüfstein auf der Agenda. Das Spiel ging dabei mit einem verdienten Sieg zu Ende (1:2). Interessant werden die Aufeinandertreffen mit den beiden Aufsteigern aus der Oberliga Nordost: FC Eilenburg (12. Spieltag, 29.9.) und SV Tasmania Berlin (15. Spieltag, 24.10.). Der FC Strausberg zog sich hingegen in die Landesliga zurück. Als Absteiger aus der Regionalliga kam nur der Bischofswerdaer FV 08 hinzu.
Die Rückrunde startet noch im Dezember (5.12.). Enden soll die Saison schließlich am 15. Mai 2022 mit der Partie gegen Chemie Leipzig.
Kurz vor Saisonstart gibt es zudem noch einen letzten Mannschaftszuwachs: Der FC Energie hat den offensiven Mittelfeldspieler Malcolm Badu verpflichtet. Der 24-jährige wechselt von Spartak Moskau in die Lausitz und unterschrieb am Mittwochnachmittag seinen Vertrag. Er machte seine ersten fußballerischen Schritte beim SV Empor Berlin, ehe er im Sommer 2011 in das Nachwuchsleistungszentrum des VfL Wolfsburg wechselte. In der Jugend des Bundesligisten durchlief er sämtliche Mannschaften bis zur zweiten Mannschaft in der Regionalliga Nord und wurde zum Junioren-Nationalspieler in den U18, U19 und U20-Teams des Deutschen Fußball-Bundes.
Der FCE scheint nun bestens aufgestellt und lässt seine Fans auf eine erfolgreiche Saison hoffen.
Außerdem kehrte Claus-Dieter Wollitz zum FCE zurück: „Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe und werde alles geben, um uns auf einen erfolgreichen Weg zu bringen“, freute sich der 55-jährige Fußballlehrer als er seinen Vertrag unterschrieb. Er tritt nun seine dritte Amtszeit als verantwortlicher Cheftrainer des Vereins an.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: