Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
SG Burg - Märkischer Bote
Mittwoch, 22. September 2021 - 05:09 Uhr | Anmelden
  • SG Burg/Spreewald allein ganz vornSG Burg/Spreewald allein ganz vorn

SG Burg/Spreewald allein ganz vorn

SG Burg/Spreewald allein ganz vorn
12°C
 

Anzeige

SG Burg/Spreewald allein ganz vorn

3. September 2021 | Von | Kategorie: Sport |

Briesen/Dissen folgt auf Schlaglänge / Klinger Adlern die Flügel gestutzt.

Region. Wieder 28 Tore in sieben Kreisoberliga-Spielen!
Freitagabend standen sich im Topspiel Briesen/Dissen und Viktoria Cottbus gegenüber. Briesen bestimmte das Spiel, geriet aber durch Konter in Rückstand: Scheppans Flanke verwandelte Yongster Pohl zur 0:1 Führung. Briesen kam durch Rinza zum Ausgleich. Kurz vor der Pause glückte Tusche der längst fällige Führungstreffer. Nach der Pause eine ganz andere Viktoria: Zwischen der 48. und 60. Spielminute verfehlten Scheppan, Wycsik und Rejthar den Anschluss. In der Nachspielzeit sicherte Rinza seiner Elf mit dem 3:1 den Sieg . Spitzenreiter Burg erlebte in Branitz einigen Widerstand, um den knappen 0:1 Vorsprung aus der 25. Spielminute mit nach Hause zu nehmen. Die Gäste bestimmten das Spiel ohne weitere nennenswerte Möglichkeiten.
Zwei noch sieglose Vereine trafen in Kiekebusch aufeinander. Der TSV Cottbus/Kiekebusch und der SV Lausitz Forst im Zugzwang.
Nach drei Minuten zappelte der Ball schon im Kasten der Gastgeber. Der pfeilschnelle Domenik Patsch flankte von links, Pottag netzte zur Führung ein. Schon elf Minuten später das 0:2 durch A-Juniorenspieler Philipp Fiedler. Doch der TSV erwachte und holte diesen Rückstand in kürzester Zeit auf. Lowitz und Schöngardt trafen. Die Gäste, nach Rot in in Unterzahl markierten per Konter (58.) durch Fiedler das 2:3. Fünf Minuten vor Ultimo schießt der gerade eingewechselten Maik Warko das 2:4 – nicht unverdient für die Neißestädter.
Der SV Adler Klinge verlor gegen die Spielgemeinschaft Kl.Gaglow/Kolkwitz II mit 1:3. In der 26. Spielminute ein kurioses „Billardtor“. Gripp kam in Strafraumnähe an den Ball, drückte ab und der Ball knallte an den linken Pfosten, rollte zum rechten und von dort wieder zurück knapp über die Linie! Den Adlern glückte der 1:1 Ausgleich durch Weidner. Mit einem Doppelpack in der 62. Und 64. Spielminute durch Gottwald machten die Gäste den Sack zu. Die SG Sielow siegte gegen Einheit Drebkau nach einem frühen Tor aus der zwölften Spielminute, das Michael Krautzig erzielte. Blau-Weiß Schorbus enteilte im ersten Heimspiel der Saison gegen den Kahrer SV 03 in den ersten 45 Minuten furios zum 4:0!. Hierbei zeichnete sich Robin Domhardt mit einem Hattrick aus. als er auf 2.0, 3.0 und 4:0 erhöhte.
Die 03er konnten durch ihren Allrounder Hannes Held noch auf 2:4 verkürzen. Die SG Kausche verlor auch ihr zweites Heimspiel. Nach vielen Fehlern vergabe sie ihre Führung, so dass die Spielgemeinschaft Dissenchen/Haasow als glücklicher Sieger vom Platz ging. J. Rohde

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren