Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Spremberg holt 25 Medaillen - Märkischer Bote Spremberg holt 25 Medaillen Spremberg holt 25 MedaillenMärkischer Bote
Sonntag, 14. April 2024 - 10:18 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
18°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Spremberg holt 25 Medaillen

Sport | Von | 22. Juli 2016

Schwimmverein 1921 ist bei Landesmeisterschaften überaus erfolgreich

Spremberg (MB). Der Schwimmverein Spremberg 1921 hat mit zehn Schwimmern sehr erfolgreich an den Landesmeisterschaften in Eberswalde und Potsdam teilgenommen.  Über 540 Teilnehmer aller 23 Vereine und Leistungsstützpunkte des Landes waren bei den Wettkämpfen dabei. Zunächst begannen die Jüngsten in Eberswalde. Hier schwamm Carolin Jerosch über 50 Meter Brust auf den goldenen Platz 1 und erreichte damit den ersten Landesmeistertitel seit elf Jahren für den Verein. Weiterhin erzielte Carolin einen 7. und 8. Platz. Fabian Degen erreichte einen 10. Platz, Luca Fussan den 11. Platz.
Anschließend folgte der zweite Teil in Potsdam. Die Spremberger Jugend wollte nachziehen, was ihr eindrucksvoll gelang. Gut vorbereitet von Trainer Tony Hansel erzielte Alina Müller zwei Mal Gold über 400 Meter Lagen und 200 Meter Brust, weiterhin zweimal Silber, einmal Bronze und einen 4. Platz. Ein Höhepunkt war der Lauf über 200 Meter Brust, wo sich Alina knapp im Zielspurt durchsetzen konnte und den Titel holte. Max Uhlmann erreichte Gold über 1500 Meter Freistil, dreimal Silber, einmal Bronze und einen 4. Platz.
David Richter schwamm über 100 und 200 Meter Brust jeweils auf den 4. Platz. Elena Möbius erreichte über 200 Meter Brust Platz 7. Erstmals nahmen auch die Masters an den Meisterschaften teil. Felix Bennewitz erzielte einmal Gold und dreimal Silber. Claudia und Karsten Jerosch nahmen zusammen zehn Goldmedaillen  mit nach Spremberg. Mit insgesamt 15 Mal Gold, achtmal Silber, zweimal Bronze und weiteren guten Platzierungen erreichte der Schwimmverein Spremberg ein Traumergebnis.
Die große Einsatzbereitschaft der zehn Teilnehmer, das harte Training der letzten Monate und die insgesamt gute Vorbereitung machten diesen Erfolg möglich.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: