Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
… und ab 19 Uhr zum Traditionsfest von Wacker - Märkischer Bote … und ab 19 Uhr zum Traditionsfest von Wacker … und ab 19 Uhr zum Traditionsfest von WackerMärkischer Bote
Sonntag, 14. April 2024 - 06:56 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
16°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Nach dem Adventsbummel gehts zum Wacker-Traditionsfest am 29.11.14

Cottbus, Sport, Top-Themen | Von | 21. November 2014

141115wacker

Auch die Jüngsten, hier die G-Junioren, zeigen spannenden Fußball. Wacker wird immer mehr zum Nachwuchsliebling

19. Auflage „Auf Wacker“ / Erneut gute Gründe für die Feier / Einschwören auf nächste Aufgaben:
Ströbitz (ha). Am Abend des Ströbitzer Adventsbummels trifft sich die Wackergemeinde zum 19. Mal zum Traditionsfest für Mitglieder, Unterstützer, Sponsoren und Freunde des Ströbitzer Fußballsports. „Wir erwarten wieder mit Spannung ein buntes Programm, das ja von den Sportlern selbst gestaltet wird“, sagt Vereinssprecher Ronald Kalkowski. „Besonders gespannt sind wir auf den Beitrag unserer Damenfußballmannschaft, die es seit Kurzem bei uns gibt.“ Über zehn Sportlerinnen aus Cottbus und Umland werden auf Kleinfeld für ordentlich Stimmung sorgen, das haben schon die Testspiele gezeigt. „Die Mitgliederzahl ist sehr stabil bei rund 370.
53 Prozent sind jünger als 25 Jahre und der Zulauf besonders der Kinder ist ungebrochen“, ergänzt Präsident Reinhard Schmidt. „Im Frühjahr werden wir deshalb eine zweite F-Junioren-Mannschaft eröffnen. Die E- und D-Junioren sind bereits zweizügig“, so Ronald Kalkowski. Bemerkenswert ist der Erfolg der F-Junioren. Die Sieben- bis Achtjährigen wurden im Sommer Kreismeister. „Das beeindruckte sogar die Profis vom FC Energie Cottbus, die daraufhin ein Glückwunschschreiben nach Ströbitz sandten. Eine tolle Geste, die leider nicht selbstverständlich ist“, so der Sprecher. Solch einen Glückwunsch hätte auch die Zweite Männermannschaft verdient, die sich für die neu gegründete Kreisoberliga qualifizierte. Seit August sind sie gut aufgestellt und behaupten sich derzeit im oberen Drittel.
Die erste Männermannschaft braucht sich nicht zu verstecken. Ein Segen für die Verletzungssorgen sind die Neuzugänge im Sommer. „Mit Kolkwitz, Burg und Krieschow sind jetzt zuschauerstärkere Derbys mit ordentlich Spannung zu erleben,“ beobachtet er. Nicht zu vergessen sind die Ü35. Sie sind zum zweiten Mal in Folge Kreismeister geworden. Die Ü50 sehnt sich nach dem 5. Platz ins nächste Jahr, um die Kreismeisterserie fortzusetzen. „Ein wichtiges Thema des Traditionsfestes wird ganz sicher unser B-Platz-Bauprojekt ‘Wacker 2020’ sein. Es ist eine wichtige Gelegenheit, um viele Ströbitzer und Freunde von der Wichtigkeit zu überzeugen, die halbe Sportanlage neu zu strukturieren. Dafür werden wir die Aktion ‘Wacker-Quadrat’ ins Leben rufen. Ein Teil davon ist der Verkauf von Quadratmetern ab 2015. Jeder kann ‘sein’ Quadrat im Internet erkennen und mit Werbung kenntlich machen“, kündigt Ronald Kalkowski an. „Der Erfolg des Projektes ‘Wacker 2020’ ist entscheidend für den Fortbestand des Vereins“, hebt Reinhard Schmidt hervor. Er hofft, dass der Goldene Plan Brandenburg, der ab 2015 nur für den ländlichen Raum gilt, neu gestaltet wird, so dass auch Vereine in der Stadt profitieren.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: