Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Tipps für die Wahl des richtigen Buchmachers - Märkischer Bote Tipps für die Wahl des richtigen Buchmachers Tipps für die Wahl des richtigen BuchmachersMärkischer Bote
Freitag, 14. Juni 2024 - 10:45 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
17°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Tipps für die Wahl des richtigen Buchmachers

Infotainment | Von | 1. Februar 2023

Wenn es darum geht, den richtigen Buchmacher zu finden, sieht sich manch einer rasant überfordert. Denn die Auswahl am Markt ist inzwischen gigantisch. Da stellt sich natürlich zügig die Frage, worauf man bei der Wahl des Buchmachers eigentlich achten muss. Viele Antworten gibt dazu unter anderem der Bet3000 Testbericht, auf den sich Wettfreunde verlassen können. Zusätzlich können Anfänger im Wettbereich sich eigenständig Wissen aneignen. In diesem Artikel soll genauer erklärt werden, welche Faktoren bei der Wahl des passenden Buchmachers wichtig sind.

Das Wettangebot

Zunächst sollte man sich immer einen Überblick über das Wettangebot verschaffen. Natürlich werden die großen und bekannten Wetten nahezu überall angeboten, auch beim ortsansässigen Buchmacher. Doch gerade dann, wenn man sich eher für eine Randsportart interessiert, sollte man das Wettangebot des Anbieters genau überprüfen.

Auch bei den besonders populären Wetten, wie etwa beim Fußball, sollte man genau schauen, ob man auch Wetten über die Bundesliga oder Champions League hinaus platzieren kann. Es gibt schließlich auch Wetter, die gerne eine Wette auf die A-Jugend-Bundesliga oder auf die Oberliga platzieren möchten. Manchmal soll es vielleicht aber auch eine Wette auf eine ganz bestimmte Liga in Europa sein. Ebenfalls sollte man darauf achten, wie groß das Angebot beim Buchmacher für ein einzelnes Event ist. Gemeint ist damit, ob zum Beispiel nur klassische 3-Weg-Wetten angeboten werden, oder ob das Angebot vielfältiger ist.

Der Kundensupport

Vor allem für Einsteiger ist neben der Unterhaltung der Kundensupport ganz besonders wichtig. Doch auch echte Profis können schnell mal eine wichtige Frage oder ein Problem haben. In solchen Fällen ist ein fachkundiger und freundlicher Kundensupport, der nach dem Motto agiert: der Kunde ist König. Schon jetzt gibt es Buchmacher, die einen Live-Chat anbieten und so für alle erdenklichen Fragen zur Verfügung stehen.

Andere Buchmacher stellen per Hotline einen telefonischen Service zur Verfügung. Es gibt aber auch Buchmacher, die die Fragen der Kunden ausschließlich schriftlich beantworten. Hier spielen im Übrigen auch die Öffnungszeiten des Kundensupports eine wichtige Rolle. Besonders gute Buchmacher stellen diesen Support rund um die Uhr zur Verfügung. Andere wiederum sind nur in wenigen Stunden für den Kunden erreichbar.

Der Aufbau der Plattform

Tatsächlich spielt der Aufbau einer Plattform eine wesentliche Rolle. Am besten probiert man die Website in Ruhe und navigiert sich einfach mal da durch. Sofort wird man feststellen, ob man sich auf der entsprechenden Seite wohlfühlt, oder eben nicht.

Darauf sollte man besonders achten:

  • Findet man sich gut auf der Website zurecht?
  • Kann man die gewünschten Sportarten filtern?
  • Kommt man schnell zur Übersichtsseite zurück?

Während dieser Recherche sollte man einfach mal ein paar beliebige Wetten markieren, um sich dann den Tippschein anzuschauen. Hier zeigt sich sofort, wie übersichtlich dieser gestaltet ist und ob die einzelnen Bereiche schlüssig erscheinen.

Es ist wirklich empfehlenswert, das einfach auszuprobieren, da man dann umso schneller ein Gefühl dafür bekommt und man so erkennen kann, ob die Website auch wirklich geeignet ist. Schnell lassen sich so auch die Unterschiede zwischen den Buchmachern erkennen.

Zahlungsmethoden, Wettlimits und Livewetten

Grundlegende Kriterien sind nun festgelegt und wahrscheinlich fällt schon der ein oder andere Buchmacher durch das Raster. Der nächste Schritt wäre jetzt, einige Feinheiten zu beachten. Diese Faktoren sind möglicherweise nicht ganz so wichtig, weil sie sich entweder von selbst verstehen oder aber erst später zum Tragen kommen.

Wettlimits der Buchmacher

Das Thema Wettlimits ist für Einsteiger und für Profis gleichermaßen wichtig. Natürlich ist das Interesse der High-Roller, also der professionellen Spieler, hier ganz besonders groß. Ihre Einsätze sind häufig extrem hoch, gleichermaßen sind natürlich auch die Gewinne entsprechend sehr hoch. Hier genau greifen aber viele Buchmacher zum Schutz des eigenen Geschäfts und schreiben maximale Limits und maximale Auszahlungen vor.

Das geschieht in der Regel mit einer maximalen Ausschüttung pro Wettschein und Kunde, pro Tag oder Woche. Es gibt aber auch noch andere Formen der Limitierung. Insgesamt spielen die Limits aber auch für Neulinge eine wichtige Rolle, denn hier wird somit angezeigt, wie viel Geld man mindestens pro Wette setzen muss.

Oftmals verlangen die Buchmacher als Mindesteinsatz 1 EUR, andere setzen die Limits aber auf 50 Cent oder sogar auf 10 Cent herunter. Zum Ausprobieren und zum Kennenlernen sind solche Buchmacher hervorragend geeignet.

Live-Wetten

Wer noch zu den Neulingen in der Welt der Sportwetten zählt, sollte die Live-Wetten besser erst noch ein wenig vernachlässigen. Tipper, die Live-Wetten sinnvoll einsetzen möchten, sollten bereits über ein bisschen Erfahrung verfügen. Wer sich aber schon relativ gut auskennt, der sollte auch hier genau wie bei den Standardwerten etwas genauer schauen, welche Art der Live-Wetten angeboten werden.

Auch hier sollten die bevorzugten Wetten in den Live-Varianten ausreichend angeboten werden. Wichtig ist zudem, ob der Buchmacher die Livewetten mit oder ohne Livestreams anbietet. Inzwischen wurden in diesem Segment erhebliche Fortschritte gemacht, allerdings ist dieser Fortschritt noch längst nicht bei jedem Buchmacher angekommen, daher finden sich hier im Live-Wetten Segment erhebliche Unterschiede

Zahlungsmethoden

Um eine Wette platzieren zu können, muss man erst einmal Geld auf das Kundenkonto einzahlen. Hierzu stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Selbst die klassische Banküberweisung ist hier möglich, allerdings benötigt es einige Tage, bis das Geld dem Konto dann gutgeschrieben wird. Glücklicherweise gibt es aber sehr viel schnellere und effizientere Methoden, bei denen das Geld unmittelbar zum Wetten zur Verfügung steht.

Noch immer ist es üblich, für den Geldtransfer Gebühren zu verlangen, das trifft primär bei der Zahlung mit der Kreditkarte zu. An dieser Stelle sollte man auch sofort nachschauen, ob für die Auszahlung Gebühren fällig werden. Welche Zahlungsmethoden bietet der Buchmacher überhaupt an? Besonders beliebt sind hier elektronische Varianten wie Sofortüberweisung, PayPal und Click and Buy.

Allerdings sind die sicheren Zahlungsmethoden PayPal und Click and Buy eher ein seltenes Angebot und somit eher die Ausnahme. Wer diese Zahlungsmethode bevorzugt, muss hier sehr genau schauen, ob sich diese Zahlungsmethoden auch wirklich im Angebot des Buchmachers befinden. Was die Kreditkartenzahlung betrifft, so unterstützen eigentlich alle Buchmacher Mastercard und Visa. Einige Buchmacher akzeptieren aber auch Diners Club.

Weitere Infotainment-Beiträge finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: