Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Von Burgen und Landleuten in Altdöbern - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 29. Februar 2020 - 05:17 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
3°C
 

Anzeige

Von Burgen und Landleuten in Altdöbern

4. August 2017 | Von | Kategorie: Unterhaltung & Freizeit |

Von Burgen und Landleuten in Altdöbern

Das imposante Altdöberner Schloss gilt als unbestrittenes Wahrzeichen der Gemeinde zwischen Spreewald und Lausitzer Seenland
Fotos: T. Richter-Zippack

Am zweiten August-Wochenende wird rund um das Schloss zu den Parksommerträumen eingeladen.

Altdöbern (trz). Altdöbern ist ja was für Märchenfreunde. Das Schloss präsentiert sich dank fleißiger Sanierer wie vom Dornröschenschlaf erwacht. Hinter den uralten Bäumen im angrenzenden Park könnten, so meint mancher, diverse Figuren aus den Grimm’schen Märchen hervortreten. Am Salzteich, dem größten Gewässer im Park, gibt es ein Baumpaar, das dort seit Jahr und Tag wie ein Liebesapaar eng umschlungen gemeinsam wächst.

 

„Musik zu Fuß“

 

Also die perfekte Kulisse für Märchen beziehungsweise für die romantischen Sommerträume im Altdöberner Park. Am 12. und 13. August ist es wieder soweit. „Von Burgen und Landleuten“ lautet das Thema der diesjährigen Ausgabe. Los geht es am Sonnabend, 12. August, gegen 13.30 Uhr mit „Musik zu Fuß“ mit Uhlenflug. Präsentiert werden mittelalterliche Klänge auf historischen Instrumenten. Um 15.30 Uhr bitten die Musiker des 22. Serenadenkonzertes ans Heckentheater. An gleicher Stelle sorgt abends die Gruppe „Platform“ für etwas rockigere Töne.
Den absoluten Höhepunkt bildet um 21 Uhr die Aufführung der „Carmina Burana“ mit der Niederlausitzer Singakademie hinter dem Schloss. Gekrönt wird die Orffsche Kantate von einem Höhenfeuerwerk. Am Sonntag, 13. August, verwandeln sich Schloss und Park in ein Mittelalter-Dörfchen. Um 15 Uhr präsentiert die Dörrwalderin Ute Fisch Märchen aus dem Mittelalter. Ab 19 Uhr werden Park und Schloss in mystisches Licht getaucht. Und als krönenden Abschluss präsentiert Mr. Kerosin ab 23.30 Uhr unter dem Motto „Das Tagebuch der Träume“ eine phantastische Feuer- und Fakirschau.

 

Ritterturniere

 

Die jüngsten Besucher dürfen sich indes auf Ritterspiele und Kinder-Ritterturniere mit „Clan Grimmpelz“ freuen. Lausitzer Sagen und eine spannende Schatzsuche präsentiert das „Graue Männlein aus den Freibergen“. Die Freiberge gibt es übrigens tatsächlich. Sie befinden sich an der Chaussee von Altdöbern nach Calau. Nicht zuletzt präsentiert die örtliche AWO-Kita Kinderspiele. Darüber hinaus gibt es Parkführungen, diverse Stände mit Anbietern aus der Region, Mäuse-Roulette, Armbrustschießen sowie Ruderfahrten über den Salzteich.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren