Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
10,7 Millionen Euro für ein Gründungszentrum in der Lausitz - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 19. November 2019 - 01:09 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
5°C
 

Anzeige

10,7 Millionen Euro für ein Gründungszentrum in der Lausitz

7. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Wirtschaft |

Der Bau des Gründungszentrums zur Wirtschaftsförderung an der BTU erhält
Fördermittel in Höhe von 10,7 Millionen Euro.

10,7 Millionen Euro für ein Gründungszentrum in der Lausitz

Am Dienstag, 4.12., überreichte Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft und Energie des Land Brandenburgs, den 10,7 Millionen Euro schweren Zuwendungsbescheid an
Carola Neumann der Stadt Cottbus, Fachbereich Stadtentwicklung, für den Bau eines Gründungszentrums | Foto: L. Bartsch

Cottbus (MB/lb). „Heute wird ein Stück Zukunft für die Lausitz geschrieben“, eröffnet Oberbürgermeister Holger Kelch am  Dienstag, 4. Dezember 2018, die Übergabe eines 10,7 Millionen Euro schweren Zuwendungsbescheid an die Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH (GWC). Die Stadt Cottbus beabsichtigt gemeinsam mit der GWC GmbH ein Zentrum für die Gründung von Unternehmen am Campus der BTU Cottbus-Senftenberg zu errichten. Insgesamt 13,7 Millionen Euro soll das Projekt kosten. An Stelle der ehemaligen Schwimmhalle der BTU entsteht das neue Zentrum. Planmäßiger Baubeginn ist Anfang Mai 2019. Die Fertigstellung soll bis zu Beginn des Jahres 2021 erfolgen.
Das Land Brandenburg hat beschlossen dieses Projekt zur Förderung der Lausitz als Wirtschaftsregion mit 10,7 Millionen Euro zu unterstützen. Das „Regionale Cottbuser Gründungszentrum am Campus- RCGC“ soll nicht nur jungen Unternehmensgründern helfen Fuß zu fassen, sondern integriert gleichzeitig verschiedene Institutionen der Wirtschaftsförderung. So teilt sich das neue Gründungszentrum in zwei Teile. Zum einem das Gründungszentrum für Jungunternehmer und zum anderen das Zentrum zur Wirtschaftsförderung. Zukunft Lausitz, die Entwicklungsgesellschaft Cottbus GmbH (EGC), der Gründerservice der BTU, die Wirtschaftsförderung Brandung und weitere Unternehmen werden hier einen Platz haben. So soll der Austausch zwischen Neueinsteigern und Erfahrenen gewährleistet werden. Der Bau eines solchen Zentrums ermöglicht die Gründung neuer Unternehmen und Perspektiven, sogar wenn zu Beginn lediglich nur eine Idee vorhanden ist. In Zusammenarbeit können diese Ideen dann fruchten. Sollte das gelingen, ist die Schaffung von vielen Arbeitsplätzen in den nächsten zwei Jahrzehnten durchaus realisierbar.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren