Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
IHK-Cottbus gibt Startschuss zur Wahl - Märkischer Bote IHK-Cottbus gibt Startschuss zur Wahl IHK-Cottbus gibt Startschuss zur WahlMärkischer Bote
Donnerstag, 30. Juni 2022 - 13:08 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter bis wolkig
24°C
 
epaper
Anzeigen

IHK-Cottbus gibt Startschuss zur Wahl

Wirtschaft | Von | 15. Mai 2022

Bis zum 9. Juni können die Stimmen für das „Parlament der Wirtschaft“ abgegeben werden.

IHK

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Krüger ruft zur Wahl auf. Bis zum 9. Juni haben rund 35.000 Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit ihre Kandidaten zum neuen „Parlament der Wirtschaft“ bei der IHK Cottbus zu wählen. Foto.: IHK/Goethe

Region (MB). Im Mai 2022 begann die vierwöchige Wahlphase für die Kandidatinnen und Kandidaten zur neuen Vollversammlung, dem „Parlament der Wirtschaft“ bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus. Rund 35.000 Mitgliedsunternehmen erhalten in diesen Tagen ihre Wahlunterlagen und sind damit aufgerufen, ihre Branchenvertreter für die nächsten fünf Jahre ins oberste Gremium der Wirtschaftskammer zu wählen. Bis zum 9. Juni, 18 Uhr, haben sie Zeit, die zukünftige Zusammensetzung der 45-köpfigen Vollversammlung mitzubestimmen. Die Wahl erfolgt per Briefwahl oder online auf.
In diesem Jahr bewerben sich insgesamt 130 Unternehmerinnen und Unternehmer aus den unterschiedlichsten Branchen und Regionen Südbrandenburgs um einen Sitz. Die Porträts der Kandidaten sowie ihre wirtschaftspolitischen Ziele sind auf der Wahl-Website eingestellt. Die Stimmauszählung erfolgt am 10. Juni. Das Ergebnis wird anschließend veröffentlicht.
Am 8. September 2022 kommen die neuen Vollversammlungsmitglieder in der konstituierenden Sitzung zusammen und wählen die neue Präsidentin oder den neuen Präsidenten sowie das neue Präsidium. „Ohne unsere ehrenamtlich engagierten Unternehmerinnen und Unternehmer können wir die vom Staat uns übertragenen Aufgaben gar nicht schaffen. Unsere 102 Mitarbeiter arbeiten mit rund 1058 ehrenamtlich Engagierten zusammen, eine, wie ich finde, beeindruckende Zahl! Die 45 Mitglieder der Vollversammlung bilden das „Parlament der Wirtschaft“, das Beschlüsse fasst und den Kurs für die Arbeit der Kammer vorgibt. Durch ihr Wirken in diesem Gremium können die Vollversammlungsmitglieder die regionale Wirtschaft und die IHK stärken und ihr eine unüberhörbare Stimme gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit verschaffen“, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Krüger.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: