Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Image-Kampagne 2023 des Handwerks gestartet - Märkischer Bote Image-Kampagne 2023 des Handwerks gestartet Image-Kampagne 2023 des Handwerks gestartetMärkischer Bote
Montag, 25. September 2023 - 01:54 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo


 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Image-Kampagne 2023 des Handwerks gestartet

Handwerkskammer Cottbus | Von | 10. Februar 2023

Die neue HWK-Kampagnenphase des Jahres 2023. Fotonachweis: DHKT/handwerk.de, Fotograf: Sven Schrader

Region. Am 9. Februar 2023 startete die neue Kampagne des Jahres 2023. Unter dem Motto „Handwerk neu denken“ wird auf dem im letzten Jahr angestoßenen gesellschaftspolitischen Diskurs aufgebaut. Denkanstöße werden gegeben, die persönliche und die öffentliche Wahrnehmung des Handwerks zu verändern. Dabei wird mit vermeintlichen Stereotypen und Vorurteilen gespielt; diese werden dann jedoch mit persönlichen Erfolgsgeschichten und überraschenden Fakten positiv aufgelöst – um so auf tatsächliche Stärken und Möglichkeiten des Handwerks aufmerksam zu machen. Denn um politische und wirtschaftliche Herausforderungen der nächsten Jahre zu meistern, braucht es mehr Auszubildende in den Handwerksberufen und ein gesellschaftliches Umdenken für noch mehr Wertschätzung des Handwerks.
Die Kampagne porträtiert insgesamt 16 starke Charaktere aus dem Handwerk nebeneinander und stellt dabei Aspekte wie Kopfarbeit, Unternehmertum, Klimaschutz, Zukunftsrelevanz, Kreativität und Internationalität in den Vordergrund.
Teil der deutschlandweiten Kampagne ist Bäckermeister Thomas Bubner aus Doberlug-Kirchhain. Seit 2007 führt Thomas Bubner gemeinsam mit seiner Frau Monika den traditionsreichen Handwerksbetrieb in der fünften Generationen im 10.000-Einwohner-Ort Doberlug-Kirchhain. Doch Bäckermeister Thomas Bubner schickt seine Lehrlinge gerne ins Ausland. „Dort sollen sie ihren Horizont erweitern“, sagt er. Diese und andere Maßnahmen haben ihm den „Heribert-Späth-Preis“ im Jahr 2020 eingebracht – die höchste Auszeichnung, die das deutsche Handwerk für besondere Ausbildungsleistungen vergibt. Die Ausbildung junger Menschen ist ein wichtiger Teil der Firmenphilosophie. Jedes Jahr starten vier Lehrlinge hier ihren beruflichen Weg. Und das mit Erfolg. Immer wieder überzeugen die Nachwuchsbäcker oder Fachverkäufer mit besten Abschlüssen.
Bäckermeister Thomas Bubner weiß, dass er nur mit qualifiziertem Personal alle Kundenwünsche umsetzen kann. Heute beschäftigt die Familienbäckerei rund 320 Menschen, die 22 Filialen und Cafés mit hochwertigen Produkten beliefern.
Das Handwerk ist Deutschlands größter Ausbilder und bringt junge Menschen in Berufe, deren Leistung alle brauchen. Allein im Kammerbezirk Cottbus stehen aktuell fast 400 freie Ausbildungsstellen zur Verfügung.
www.hwk-cottbus.de/lehrstelle

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: