Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Lausitzer Handwerk nominiert - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 15. Dezember 2019 - 01:58 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
6°C
 

Anzeige

Region: Lausitzer Handwerk nominiert

11. November 2019 | Von | Kategorie: Wirtschaft |

Zukunftspreis-Favoriten: Peitzer elmak und Forster UNIROR sind innovative Handwerksbetriebe

Region: Lausitzer Handwerk nominiert

Der begehrte Zukunftspreis Brandenburg wird in wenigen Tagen wieder vergeben. Auch zwei Lausitzer Handwerksunternehmen sind Favoriten

Region (MB). Mit der Vergabe des Zukunftspreises Brandenburg am 22. November im  Holiday Inn Berlin Airport Conference Centre in Schönefeld werden besondere unternehmerische Leistungen gewürdigt. Die Teilnehmer sind Beispiele für Menschen, die Mut machen und Vorbild sind: kreative, aktive und innovative Unternehmen und Unternehmer, die die Ärmel hochkrempeln und in die Zukunft investieren. Voraussetzung ist, dass die Unternehmen wirtschaftlich auf sicheren Füßen stehen und ihre Betriebsstätte im Land Brandenburg haben. Wettbewerbskriterien der Nominierten sind: innovative Produkte oder Verfahren,  geplante bzw. erfolgreiche Geschäftserweiterungen und Investitionen, überdurchschnittliche und kontinuierliche Lehrlingsausbildung sowie erfolgreiche Unternehmensnachfolge.
Aus dem südbrandenburgischen Handwerk sind die beiden Unternehmen elmak Elektroanlagenbau Heizung und Sanitär GmbH aus Peitz  und UNIROR Universal Rohrreinigungs GmbH aus Forst nominiert.

Intelligente Vernetzer
Die elmak Elektroanlagenbau Heizung und Sanitär GmbH aus Peitz ist breit aufgestellt. Elektroanlagenbau, Heizungs- und Sanitärinstallation, Kabeltiefbau sowie 24h-Service in allen Gewer- ken: Bei all diesen Aktivitäten konzentriert sich der Fokus auf den Einsatz moderner und regenerativer Energien sowie der Energieeinsparung, etwa durch intelligente Vernetzung aller Gebäudesysteme (Sektorenkopplung).
Damit leistet die elmak einen Beitrag zum Strukturwandel und zur Realisierung der Energiewende. Der Handwerksbetrieb nimmt sich die Zeit, Ideen in Forschungsprojekten mit der BTU Cottbus-Senftenberg umzusetzen und durch Kooperationen in die Vermarktung zu überführen. Auch in der Entwicklung des Unternehmens elmak ist die Verantwortung für Region und Gesellschaft zu erkennen. So wurde das Unternehmen in die nächste Generation überführt, was Voraussetzung für den Erhalt der Belegschaft ist.
Spezialisten für saubere Kanalrohre
Bei der UNIROR Universal Rohrreinigungs GmbH, den Spezialisten für saubere Kanalrohre, hat jeder Mensch eine Chance. Man integriert Langzeitarbeitslose, berufsunerfahrene Quereinsteiger sowie ausländische Fachkräfte oder Menschen mit Behinderungen. Das 1990 gegründete Unternehmen aus Forst arbeitet von der klassischen Rohrreinigung bis zur speziellen Reinigung mit seinen Unimolchen: Erst recht da, wo Andere aufgeben.
In eigener Herstellung und Aufarbeitung wird für jede Rohrleitung und für jedes Medium mit und für die Kunden das passende Unimolchsystem erstellt – ökologisch und umweltschonend.
Dafür forscht das Unternehmen mit der Universität BTU Cottbus-Senftenberg und mit anderen Firmen.
Am 22. November steht fest, wer den Zukunftspreis Brandenburg 2019 erhält. Dann wird der wichtigste Wirtschaftspreis des Landes verliehen.
Porcelaingres GmbH aus Vetschau/Spreewald und Style Work aus Cottbus sind weitere Favoriten aus der Region.



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren