Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Kommentar: Das Konzept - Märkischer Bote Kommentar: Das Konzept Kommentar: Das KonzeptMärkischer Bote
Samstag, 13. August 2022 - 23:56 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
23°C
 
epaper
Anzeigen

Kommentar: Das Konzept

Kommentare | Von | 24. Juni 2022

Selten machte so viel Unklares die öffentliche Runde wie das, was seit nun genau einem Jahr als „Konzept“ für ein Innovationszentrum Universitätsmedizin Cottbus (IUC) zitiert wird. Sie können damit wenig anfangen? Kein Wunder. Kaum jemand kann das. Auch die meisten Mediziner nicht, die sich recht und schlecht um die gesundheitliche Versorgung der Leute hier in der Lausitz sorgen, was in abgelegenen Orten und in vielen Fachdisziplinen problematisch genug ist. Dr. Brockmann, umtriebiger Geschäftsführer des renommierten Carl-Thiem-Klinikums, macht so mancher Spreewaldoma eher Angst, wenn er jetzt, nach so vielen Jahren der Erfolgsmeldungen, erklärt: „Wir müssen das Gesundheitswesen neu erfinden“. Einige Politiker begeistert das, die Oma und den Rest der mitleidenden Familien kaum.
Das „Neu Erfinden“ geht in die IUC-Richtung. Normalen Zeitungslesern fällt dazu ein, dass in Cottbus demnächst Medizin studiert werden kann. Die ersten 200 Studis sollen sich 2026 einschreiben; runde 1000 könnten dann mit den Jahren hier ihr Knochen-Alphabet lernen. Oder auch nicht. Denn, wie Brodermann andeutet, wird in Cottbus zum Kohle-Ersatz für 1,9 Milliarden Euro die komplette Medizin „neu erfunden“. Forschung, Lehre und Versorgung sollen neuartig per Digitalisierung verknüpft werden. Ein Datenköcheln im Reallabor visionärer Medizin!
Praktiker sind skeptisch, Patienten verschreckt. Fast jeder hat von Geschehnissen und Versäumnissen an Klinikbetten zu erzählen.
IUC soll aber nun starten. Ulrike Gutheil, die hier schon mal BTU-Kanzlerin war, wurde als Projektleiterin aus dem einstweiligen Ruhestand zurückgeholt. Sie soll sich um die Finanzen und den Bau kümmern. Nicht um das Konzept. Das eigentliche. Denn das erste Konzept schließt mit der Order, dass nun ein Konzept zur Evaluierung beim Wissenschaftsrat nötig sei. Bisher, heißt es, traut sich keiner zu, das zu schreiben. Termin zur Abgabe ist Ende ‘22. J.H.

Weitere Kommentare finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: