Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen 5./6. Dezember 2015 - Märkischer Bote Personen 5./6. Dezember 2015 Personen 5./6. Dezember 2015Märkischer Bote
Sonntag, 3. Juli 2022 - 04:21 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
15°C
 
epaper
Anzeigen

Personen 5./6. Dezember 2015

Personen | Von | 4. Dezember 2015

„Er wirbt, ringt, streitet und widmet sein ganzes Leben der Schönheit, insbesondere der von Parks und Gärten“, schreibt der Branitzer Parkgärtner Claudius   Wecke über den Gartenarchitekten Prof. Helmut Rippl. Der ist am 1. Dezember 90 Jahre alt geworden. Seit 60 Jahren lebt und arbeitet der bei Wittenberg geborenen Landschaftsarchitekt in Cottbus; seit 1969 widmet er sich historischen Parkanlagen, darunter mit besonderem Schwerpunkt denen Pücklers, wozu er auch fundiert publizierte. Branitz und den Schlosspark von Fürstlich Drehna schützte er vor Tagebauschäden. Der IBA sagt er „verpasste Chancen“ nach. 2005 erhielt Rippl den Europäschen Preis für Garten-Architektur, 2006 die Ehrenprofessur.
Der Vorstandsvorsitzende der Brandenburgischen Kulturstiftung und Geschäftsführende Direktor des Cottbuser Staatstheaters Dr. Martin Roeder ist in den Vorstand des Landesverbandes Ost des Deutschen Bühnenvereins berufen worden. Der Verein vertritt Interessen der Theater Brandenburgs und Sachsen-Anhalts.
Im Carl-Thiem-Klinikum hat Nina Conrad Dienstagnacht das 1000. Baby des Jahres 2015 zur Welt gebracht. Der kleine Tomte wurde um 1.15 Uhr geboren. Er und seine Mutti Nina Conrad sind wohlauf. Der CTK-Kreißsaal hat in diesem Jahr bereits 965 Geburten erlebt, bei denen 33 Mal Zwillinge und einmal Drillinge zur Welt kamen. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2014 sind das
25 Geburten mehr.
Der Vorstand des Fördervereins SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer e.V. ist im Amt bestätigt worden. Somit sind Ingo Senftleben und Paul-Gerhard Thiele als Vorsitzende, Dr. Jochen Stribrny als Schatzmeister sowie Regine Pursian, Walter Kroker und Dietmar Ziller als Beisitzer jeweils in ihrem Amt bestätigt. 2016 wird das fünfjährige Jubiläum des SeeCampus begangen.
Das jetzt vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlichte Ranking weist der BTU Cottbus-Senftenberg für den Masterabschluss in Informatik einen bundesweiten Spitzenplatz zu. Prof. Dr.-Ing. Jörg Nolte, Dekan der Fakultät: „Diese gute Bewertung durch unsere Studenten ist Resultat der persönlichen Betreuung, die in dieser Form nur an einer kleinen Universität wie der unseren möglich ist.“
Der Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger feierte am 26. September seinen 60. Geburtstag. Gratulanten spendeten ihm 5670 Euro. 2960 Euro gehen an die Drebkauer „Kita Sonnenschein“ für einen Naschgarten. 2710 Euro erhält der Heimatverein Koschendorf. Hier soll ein Gedenkstein für den Landschafts- und Porträtmaler Alfred Janigk mitfinanziert werden.
Die Anzahl der AIDS-Neuinfizierten steigt. In Brandenburg wurden letztes Jahr 62 Erstdiagnosen registriert. Maria Marquardt, Vorsitzende der Jungen Union Cottbus, fordert eine verstärkte Aufklärung zu dem Thema im Unterricht. Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember klärte die Junge Union Cottbus Schülerinnen und Schüler des Cottbuser Pückler-Gymnasiums über die Risiken der HIV-Erkrankung auf.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: