Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Personen vom 16. März 2024 - Märkischer Bote Personen vom 16. März 2024 Personen vom 16. März 2024Märkischer Bote
Dienstag, 23. April 2024 - 06:12 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Fog
-3°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Personen vom 16. März 2024

Personen | Von | 15. März 2024

 

Patrick Buerger Foto Sebastian Rau quadratisch

Dr.-Ing. Patrick Bürger Foto: Möller-Stiftung

Für seine herausragende Dissertation zur Feststoff-Verfahrenstechnik erhielt Dr.-Ing. Patrick Bürger den renommierten Johannes Möller Preis. Der Absolvent der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) konnte in seiner Forschung neue Anwendungsfelder für die Energietransformation eröffnen, welche von Experten als wegweisend anerkannt wurde. Der Preisträger ist jetzt Prozessingenieur bei Evonik in Hanau.

 

 

 

 

 

 

Philipp Seidel privat approval

Philipp Seidel Foto: privat

Zur Eröffnung der Museumsaison in Peitz gibt der Musiker Philipp Seidel am 23.03. um 19.30 Uhr ein Gitarrenkonzert im Festsaal des Festungsturmes. Gespielt werden Werke von Dowland, Scarlatti, Coste sowie Tedesco, Turina und Rodrigo. Der Musiker begann das Gittarenspielen im Alter von sieben Jahren und absolvierte ein Bachelor-Studium mit Auszeichnung an der BTU. Die Leidenschaft zur Musik und speziell zur Gitarre verbunden mit seinem Wissen vermittelt er seit 2017 erfolgreich an der Musikschule Hoyerswerda oder als Privatlehrer. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

 

 

 

 

Durs Gruenbein Foto c Tineke de Lange Suhrkamp Verlag approval

Durs Grünbein Foto: Tineke de Lange

Im Großen Haus des Staatstheater Cottbus ist am 18.03. um 19 Uhr Prof. Dr. Christina Morina und der deutsche Dichter Durs Grünbein in der Reihe „Brandenburgische Gespräche“ zu Gast. Moderator Jörg Thadeusz erörtert mit den beiden die Frage welche unterschiedlichen Gesellschaftsentwürfe in der Gesellschaft derzeit vorherrschen. Morina beschäftigt sich vorrangig mit der politischen Kulturgeschichte des geteilten Deutschlands sowie ostdeutscher Geschichte. Durs Grünbein hat eine DDR-typische Jugend erlebt. In Dresden-Hellerau aufgewachsen, anschließend Wehrdienst in der NVA, danach das Verbot des Germanistikstudiums, sowie keine Genehmigung des Ausreiseantrags. Sein erster Gedichtband erschien ein Jahr vor der Wende. Er gewann alle großen deutschen Literaturpreise und erhilet das Große Verdienstkreuz. Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei.

 

 

 

Justin Willsch KSCI Spremberg approval

Justin Willsch Foto: KSC ASAHI

Justin Willsch vom KSC ASAHI Spremberg e.V. konnte bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse u18 im Judo in Leipzig den siebten Platz erreichen. Nach einer ersten Niederlage konnte er mit drei Siegen seine Hoffnung auf Medaillen aufrechterhalten. Gegen den Hamburger Meister und späteren Drittplatzierten musste er sich letzendes geschlagen geben. Mit viel gewonnener Erfahrung und einem Platz unter den Top 10 Deutschlands resümierte der Judo-Sportler eine positive deutsche Meisterschaft.

 

 

 

 

Foto Prof approval. Dr. Bjoern Bruecher CTK

Professor Dr. Björn Brücher Foto: CTK

Professor Dr. Björn Brücher wurde in das Kuratorium der David Ben-Gurion Stiftung Deutschland gewählt. Der Mediziner ist Leiter des Viszeralonkologischen Zentrums am Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum. Die 2008 gegründete David Ben-Gurion-Stiftung wurde 2008 gegründet und setzt sich für die Völkerverständigung und die Förderung des gegenseitigen kulturellen und wissenschaftlichen Austausches zwischen Deutschland und Israel ein.

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: