Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbus: Die Reparaturmethode macht den Unterschied - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 27. September 2020 - 02:17 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
8°C
 

Anzeige

Cottbus: Die Reparaturmethode macht den Unterschied

11. September 2020 | Von | Kategorie: Mobil & Kfz, Ratgeber |

Scheibenaustausch nicht immer nötig: Experten von Wintec Cottbus klären auf

Cottbus: Die Reparaturmethode macht den Unterschied

Stefan Reich und Tobias Guder zeigen mir die „statische Kalibrierung“ eines Fahrzeugs mit Hilfe der schwarz-weiß gemusterten Wand und spezieller Diagnosesoftware, um die Sensoren auszurichten. Nur wenn dies vom geschulten Autoglaser ausgeführt wird, können die Assistenzsysteme fehlerfrei arbeiten
F: S.H.

Ärgerlich! Gerade aus dem Urlaub gekommen und da passiert es: ein kleiner Stein auf der Straße – ein Steinschlag! Bisher ist mir das noch nie passiert – was tun? Fahre ich weiter bis es reißt und lasse die Scheibe austauschen? Übernimmt das meine Versicherung? Vor meinem inneren Au ge sehe ich mich schon Termine umlegen und mit teuren Reparaturmaßnahmen herumschlagen. Um das zu sortieren, bin ich zu den Autoglas- spezialisten Stefan Reich und Tobias Guder von Wintec Autoglas Cottbus gefahren und habe erstaunliche Antworten erhalten…

Ich habe einen Steinschlag – muss ich die Scheibe tauschen lassen?
„Wir fangen mal ganz vorne an“, beruhigt mich Herr Reich, Geschäftsführer, Fahrzeuglackierermeister und Autoglasspezialist von Wintec, und lächelt aufmunternd. „Es muss nicht immer gleich die Scheibe getauscht werden. Wir haben ein hervorragendes Reparatursystem, mit dem wir kleinere Schäden innerhalb von 30 Minuten reparieren können.“

Wie läuft das und was heißt klein?
„Befindet sich der Steinschlag außerhalb des Fahrersichtfeldes und ist kleiner als eine Zwei-Euro-Münze, können wir den Schaden mit einem speziellen Reparaturharz beheben. Die Stelle wird gereinigt, das Harz aufgetragen und mit UV Licht ausgehärtet. Letztlich sehen Sie von dem Schlag fast nichts mehr – unter Umständen bleibt ein kleiner Schatten, der durch Schmutzablagerungen entstehen kann. Daher sollte der Steinschlag schnell von einem Fachmann geprüft werden“ betont Herr Reich. „Denn wenn sich zu viel Schmutz in der Beschädigung ansammelt, kann der Schaden gegebenenfalls doch nicht mehr repariert werden. Wir haben für unsere Kunden eine tolle Möglich- keit gefunden, den Schaden vor Wasser und Schmutz zu schützen: Unser Reparaturpflaster.“ Herr Reich gibt mir eine Visitenkarte, die Kontaktdaten, Notfallnummer und ein durchsichtiges Pflaster enthält. „Sollten Sie erneut einen Steinschlag bekommen, kleben Sie gleich das schützende Pflaster darüber. Das erleichtert die Arbeit. Nach einer kurzen Ankündigung können Sie direkt vorbei kommen, denn Zeit spielt für die Reparatur eine wichtige Rolle.“
Klingt ja recht unkompliziert, das wird doch sicher teuer für mich?
„Nein gar nicht. Für gewöhnlich verzichten Versicherer sogar auf die Selbstbeteiligung, sodass die Reparatur für Sie kostenlos ist.“
Und wenn der Schaden zu groß ist oder der Steinschlag einreißt?
„Dann sollten Sie erst recht zu einem Glasspezialisten fahren“ erklärt mir Geschäftsführer, Fahrzeuglackierer und -techniker Tobias Guder. „Die heutigen Fahrerassistenzsysteme sind zwar ein großer Sicherheitsgewinn, allerdings hochsensibel! Dadurch sind Scheiben echte Hightech-Produkte und der Austausch ist durch die erforderliche Kalibrierung und Justierung der Sensoren deutlich komplexer. Wir haben täglich mit diesem Verfahren zu tun und verfügen über die notwendige Technik. “

Wie lange dauert das denn ? Und was sagen hier die Kosten?
„Meistens kann eine neue Scheibe innerhalb eines Tages bis zu einer Woche geliefert und getauscht werden, für die Wartezeit bieten wir als extra Service kostenlose Ersatzwagen an. Sie müssen lediglich die Selbstbeteiligung zahlen. Dafür benötigen wir die Zulassung,Versicherungsnummer und Höhe der Selbstbeteiligung. Den Rest klären wir. Und bei einem Tausch der Scheibe bekommen Sie sogar 30 Jahre Dichtigkeitsgarantie. Übrigens; Ihr Steinschlag ist schon repariert!“

Vielen Dank für die Hilfe!

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren