Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
IMPULS – Messerückblick - Märkischer Bote
Dienstag, 26. Oktober 2021 - 02:05 Uhr | Anmelden
  • IMPULS – MesserückblickIMPULS – Messerückblick

IMPULS – Messerückblick

IMPULS – Messerückblick
5°C
 

Anzeige

IMPULS – Messerückblick

22. Januar 2015 | Von | Kategorie: Job & Karriere |

IMPULS – Messerückblick3 600 Besucher auf Brandenburgs größter Ausbildungsmesse / Premiere für 40 neue Aussteller:
Cottbus (ysr). Am 2. Januarwochenende präsentierten sich rund 200 Aussteller auf der Impuls, Brandenburgs größter Ausbildungsmesse. Rund 3 600 Besucher nutzten die Gelegenheit, sich in den Cottbuser Messehallen über Ausbildungsangebote und Unternehmen der Region zu informieren und mit Lehrlingen, Mitarbeitern wie Geschäftsleitern in den direkten Dialog zu treten.
Erstmals präsentierte sich in diesem Jahr das Team der Ortrander Eisenhütte, das von seinen Auszubildenden unterstützt wurde. Oliver Dietel befindet sich im 2. Jahr seiner Ausbildung als Gießereimechaniker in der Fachrichtung Maschinenformguss. Er gab Interessierten am Messestand eine Zusammenfassung über die Inhalte der Ausbildungsjahre, wie beispielsweise die Formfertigung mit Maschinen und das Einsetzen von Stoffen für Formen und Kerne. Diese Ausbildung umfasst 3,5 Jahre. „Potentielle Bewerber sollten Begeisterung für technische Details mitbringen und gute mathematische sowie physikalische Kenntnisse“, so Oliver Dietel. An einem besonderen Kreativ-Tisch gab Hanni Wendler, gelernte Technische Modellbauerin einen Einblick in praktische Tätigkeiten und Fertigkeiten. So konnten Messebesucher Medaillen, die einzig für die Messe angefertigt wurden, mit fachspezifischen Werkzeugen bearbeiten.
Auch am Stand der SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer mbH wurde praktisches Können gezeigt. In diesem Ausbildungsjahr sucht die SGL unter an-
derem Industriekaufleute, Chemielaboranten, Tiefbaufacharbeiter und Forstwirte. Auch Werkstudenten und Hochschul-  und Schulpraktikanten sind willkommen.
Ebenfalls eine Premiere hatte  der Bereich „Gesundheitswirtschaft“ in Halle 2. Hier konnten Besucher auch mit Aus-
zubildenden des Klinikum Niederlausitz ins Gespräch kommen, die aus erster Hand von ihren Erfahrungen im Klinikalltag und den vielfältigen Aus- und Weiterbildungsangeboten berichteten. Auch die Fachschule für Sozialwesen der HEC stellte sich vor. Die Bildungseinrichtung lädt am 21. März von 10 bis 15 Uhr herzlich zum Tag der Offenen Schule in die Hüttenstraße 1c in Lauchhammer ein. Auch die Sozialpflegeschule Heimerer in Torgau veranstaltet am 14. März von 10 bis 13 Uhr einen Tag der offenen Tür.
Insgesamt nutzten mehr als 90 regionale Firmen die Messe, um jungen Menschen ihre Zukunftschancen direkt vor der Haustür aufzuzeigen. 40 der Aussteller waren zum ersten Mal vertreten.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren