Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Reisen Haustiere - Märkischer Bote
Sonntag, 26. September 2021 - 17:32 Uhr | Anmelden
  • Längere Reisen trotz HaustierLängere Reisen trotz Haustier

Längere Reisen trotz Haustier

Längere Reisen trotz Haustier
25°C
 

Anzeige

Längere Reisen trotz Haustier

9. Juli 2021 | Von | Kategorie: Tier |

Reisevorbereitung: Was tun mit dem geliebten Vierbeiner?

Längere Reisen trotz Haustier

Der beste Freund des Menschen kann Autofahrten gut vertragen. Katzen hingegen sollten zu Hause bleiben. Foto: Pixabay

Region (AR/MB). Der Sommer ist in vollem Gange und dank rückläufigen Fallzahlen sind auch endlich wieder Reisen möglich. Für Haustierbesitzer stellt sich dabei jedoch die Frage, was mit den vierbeinigen Lieblingen passieren soll. Auf Flugreisen sollte dabei aufgrund des erhöhten Stresses durch den Transport im Frachtraum allgemein lieber verzichtet werden. Ob die animalische Mitbewohner an der Reise teilnehmen, ist vor allem von der Tierart abhängig.
Katzen sollten Zuhause bleiben
Katzen vertragen Ortswechsel nicht besonders gut, deshalb sollten sie lieber zuhause bleiben. Um die nötige Versorgung zu garantieren, ist die kostengünstigste Option sich rechtzeitig mit Nachbarn oder Freunden abzusprechen. Wer etwas mehr Geld investieren will, kann stattdessen einen professionellen Tiersitter engagieren. Eine Alternative kann auch die Unterbringung in einer Tierpension sein. Wer sich informieren will findet im örtlichen Tierschutzverein einen passenden Ansprechpartner. Auch andere Haustiere wie Vögel, Fische oder Reptilien sollten lieber in ihrer gewohnten Umgebung verbleiben.
Hunde on Tour
Anders verhält es sich bei Hunden. Die besten Freunde des Menschen vertragen auch mehrstündige Auto- oder Zugfahrten in den meisten Fällen recht gut, solange man genügend Pausen mit einplant. Alle Tiere, die größer als eine Hauskatze sind, brauchen übrigens ein zusätzliches Ticket. Hat man sich entschieden sein Haustier mit in den Urlaub zu nehmen, ist der nächste Schritt die Ferienunterkunft. Da nicht überall Haustiere erlaubt sind, sollte man sich rechtzeitig vorher informieren. So bieten etwa einige Hotels extra Zimmer für Gäste mit Hunden an.
Gesetzliche Bestimmungen
Auch in gesetzlicher Hinsicht gibt es insbesondere bei Reisen ins Ausland einiges zu beachten. Liegt da Reiseziel innerhalb der EU, muss der Hund gegen Tollwut geimpft und gechipt werden. Die nötigen Daten müssen dann in einem EU-Heimtierausweis eingetragen werden, der bei Tierärzten erhältlich ist. Auch weitere Regelungen sind zu beachten, so dürfen nicht mehr als 5 Tiere in den Urlaub mitgenommen werden. Wer in Staaten außerhalb der EU reist, sollte sich bei der Botschaft des Ziellandes über die aktuellen Einreisebestimmungen für Haustiere informieren. Zusätzlich ist es immer eine gute Idee eine Reiseapotheke für das Tier mitzuführen.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren