Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Mit Markise, Terrassendach und Wintergarten länger Draußen sitzen - Märkischer Bote Mit Markise, Terrassendach und Wintergarten länger Draußen sitzen Mit Markise, Terrassendach und Wintergarten länger Draußen sitzenMärkischer Bote
Freitag, 2. Dezember 2022 - 17:49 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
0°C
 
epaper
Anzeigen

Mit Markise, Terrassendach und Wintergarten länger Draußen sitzen

Bauen & Leben | Von | 21. Oktober 2022

Region (MB). Vor kurzem noch 30 Grad im Schatten, jetzt kühles Schauerwetter – doch auch an herbstlichen Tagen muss niemand aufs Balkon- oder Terrassenleben verzichten. Die Fachbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutzhandwerks schaffen für jeden den richtigen Wohlfühlraum im Freien, um das Sommergefühl möglichst lange zu erhalten.
Bereits eine Überdachung schützt vor leichten Regengüssen und lässt warme Luft nicht so schnell nach oben entweichen. „Markisen von Fachhandwerksbetrieben halten auch leichten Windböen und Schauern problemlos stand, da lohnt es sich, etwas mehr zu investieren. Mieter sollten aber sicherheitshalber die Einwilligung des Hausbesitzers einholen, bevor sie einen Sonnenschutz installieren oder von einem Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Innungsbetrieb einbauen lassen“, empfiehlt Björn Kuhnke, Technikexperte des Bundesverbands Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS).

Sicherheit geht vor

Eine Markise sicher an der Hauswand zu befestigen, ist eine Aufgabe für Fachleute. Sie muss hohe Kräfte aushalten können, die auf die Hauswand übertragen werden, ohne diese zu beschädigen. Wer bereits eine Markise oder ein Terrassendach hat, kann diese mit einem seitlichen Sicht- und Windschutz ergänzen lassen. Mit widerstandsfähigen Vertikal- und Seitenmarkisen aus Stoff wird es noch gemütlicher, vor allem, wenn zusätzlich Infrarot-Heizelemente und eine dimmbare LED-Beleuchtung hinzukommen.

Kalter und warmer Wintergarten

Wird ein Terrassendach mit beweglichen oder feststehenden gläsernen Seitenwänden kombiniert, entsteht sogar ein Kaltwintergarten als zusätzlicher lichtdurchfluteter Platz mit ungestörtem Blick nach draußen. Dort können nicht nur die stylischen Terrassenmöbel, sondern auch frostempfindliche Pflanzen unbeschadet überwintern. Auch für Winterfans haben die Fachbetriebe die richtige Lösung parat. Wer selbst bei Schnee und Eis den Balkon oder die Terrasse in den Wohnbereich integrieren und dabei nicht auf den behaglichen Wohnkomfort verzichten möchte, setzt auf einen Warmwintergarten. Alle Bauteile sowie die Verglasungen sind dann so isoliert, dass der Wintergarten beheizt werden kann und ein Wohnzimmer mit Outdoor-Charakter entsteht.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: